Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: China

Lebensmittelknappheit (eine Fiktion)

Liebe Sonntagsgemeinde,

„Bitte sagen sie uns ehrlich ihre Meinung zum Thema – Lebensmittelknappheit beim Rest der Welt.“

fragte wohl die UN nicht vor mehreren Jahren in einer Umfrage. Die Ergebnisse könnten wohl nie veröffentlich werden, da es immer wieder Nachfragen zur Aufgabenstellung geben würde.

Deutsche würden fragen:
„Was versteht man unter Knappheit?“

Amerikaner würden fragen:
„Was ist der Rest der Welt?“

Afrikaner würden fragen:
„Was sind Lebensmittel?“

Chinesen würden verwirrt fragen:
„Was ist Meinung sagen?“

Italiener würden verzweifelt fragen:
„Was ist Ehrlichkeit?“

So könnte es geschehen, wenn man unsinnige Umfragen startet…

In diesem Sinne noch einen schönen Restsonntag
Euer Karl Keule©

Advertisements

DER VOLLPFOSTEN DES TAGES 15.09.2010

copyright: Jean Michel Malatray

geht heute an:

Ali und Paul David Hewson

für einen ganz grossen Etikettenschwindel.

Klar kennt ihr das Ehepaar Hewson, es ist der U2 Sänger BONO nebst Gattin Ali, die ja seit ein paar Jährchen in Klamotten mit einem eigenen Afrika-Label machen. Alles sollte so schön sein, man wollte zum Handel mit Afrika ermutigen und blablabla, wie man es schon häufiger von Bono gehört hat. Tja und jetzt kamen Probleme bei der Produktion der Klamotten auf und anstatt mal wirklich Hilfe zur eigenständigen Entwicklung zu geben, wird die Produktion kurzerhand nach China verlagert, obwohl wir doch alle mittlerweile wissen, unter welchen menschenunwürdigen Bedingungen teilweise in China gearbeitet wird. Produktionskosten oder Gewinnentscheidungen haben bei dieser Entscheidung ja ganz bestimmt keine Rolle gespielt. Die Rohstoffe sollen weiterhin aus Afrika kommen, vielleicht wird das Label ja auch zum ChiFrika Label, eher wird es für mich zum FrikaChi, also zum faden fricassée-Label („Sammelsurium“), also zu einer reinen Wirtschaftsmasche, hinter der keine Mission mehr steht, sondern nur noch die reine Profitgier und der Mensch hätte mal wieder verloren…wir werden sehen, welche Geschäftsmodelle Herr Bono in Zukunft noch entwickeln wird.

%d Bloggern gefällt das: