Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Westerwelle

Weyland trifft Keule – Body meets Brain „Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen…“

Hallo liebe Keulengemeinde,

es wurde wieder höchste Zeit für „Weyland trifft Keule – Body meets Brain“ und so geschah es…und jetzt fragt nicht wer Body, wer Brain ist, darüber streiten sich Michael und ich noch…

Was ist los in Deutschland, in Europa, in der Welt?

Warum ist Pofalla auf einmal ein Schimpfwort, warum tut sich die Merkelsche Regierung so schwer mit dem Regieren, wie viele Vertrauensfragen wird Berlusconi noch überleben, wie geht es den Griechen, warum, wann oder überhaupt lebte die FDP und, und, und?

Zu diesen aktuellen Fragen und mehr nahm ich wieder gnadenlos Stellung und teilte aus, was das Zeug hielt.

Dies alles natürlich mit dem bekannten schnoddrigen Unterton von Karl Keule getreu meinem Leitbild:

nachdenklich, satirisch, ehrlich und manchmal häufig politisch inkorrekt

Also seid gespannt und entspannt bei einer geballten Ladung Karl Keule, denn ich weiß, was das Volk denkt.

Mir hat es grossen Spaß gemacht, das Gespräch mit Michael und ich hoffe, euch gefällt es auch.

In diesem Sinne
Karl Keule©

Advertisements

Was für eine Woche…ein keulscher Rückblick…

Hallo ins Wochenende fliehende Gemeinde,

was war das für eine Woche, geprägt von Partybiestern, Sexmonstern und sonstigen Fabelwesen.

Am Samstag fieberte Deutschland, vielleicht nicht ganz Deutschland aber viel Deutschland mit Lena beim Eurovision Song Contest. Sing Lena sing, mach’s noch mal Lena…

Lena war zwar sexy, aber chancenlos, Aserbaidschan gewinnt und Deutschland sagt danke.

Feierlaune und Partytaumel in Dortmund nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Fußball. Der Fan jubelt: Klopp, Klopp hurra und 100 tausende werden in Dortmund mit Kloppo’s Meistermannschaft zu wahren Partybiestern.

Die FDP feiert Auferstehungsfeier bei ihrem Bundesparteitag irgendwo in Deutschland. Traumstart mit 95,1% für den Philipp, ja der Rösler wird zum neuen Parteichef gewählt, wird Wirtschaftsminister und darf fortan auch als Vizekanzler durch seine asiatischen Äuglein strahlen. Bei der Berufserfahrung auf dem Wirtschaftsektor, gehen manche Blicke gen Himmel mit dem Gedanken, Gott schütze das Wirtschaftsministerium…auf dass nicht Schlimmeres passiere.

Rösler kommt, Westerwelle geht, aber nicht so ganz, Außenminister darf er bleiben. Aber ein kastrierter Minister ohne weiteren großen Einfluss in seiner Partei…

Ja, ja der König ist tot, es lebe der König. Rente noch nicht in Sicht…

auch für Brüderle nicht, er wird neuer Fraktionsvornuschler und alle fragen sich who the fuck is Bahr, der neue Pharmareferent von Frau Merkel…

Und Frau Merkel ist voll auf ihrem regenerativen Trip, man fragt sich was hat die denn geraucht…voll zur schwarzen ÖkoTante mutiert, sie träumt von ganz vielen E-Autos, aber natürlich nur auf Kosten der Steuerzahler.

Ach ja kennt jemand eigentlich den Unterschied zwischen der FDP und einem Kartoffelbauern?
Jo, der dümmste Bauer hört man gerne unken, und der ist gar nicht so dumm, denn er gewinnt 500.000€ bei Jauch und die FDP?

Mal wieder im fast schon allzeitigen Umfragetief, wieder mal 3%, langsam wird die böse Forsa-Umfrage zum Abgesang der FDP.

Hihi, Steinbrück wirft seinen Hut in die Ränge der SPD, er will Kanzlerkandidat werden. Doch keiner glaubt ihm so recht, nimmt den Peer nicht ernst, bis auf einen den ehemaligen, den ExBundeskanzler den Schröder.

Portugal ist pleite und Griechenland schockt auch schon wieder mit neuen Zahlen. Man ruft nach der Drachme, warum nicht gleich nach der Sisterze…
Bald gehören die beiden Länder doch zu 25% zu Deutschland oder habe ich da was falsch verstanden und Frau Merkel fordert die Südländer zu mehr Fleiß auf…

Mehr Fleiß für die Deutschen fordern in einer versteckten Formel die WirtschaftswAisen: Rente mit 69…

Jungs da geht doch was…Rente mit 70 könnte man sich doch besser merkeln. Oder noch besser: jeder muss per Gesetz verpflichtet ab 65 über rote Ampeln gehen und jeder der einen richtig erwischt bekommt das eiserne BundesRentenVerdienstkreuz. Gallier würden sagen: „Die spinnen die Römer…“.

Was haben denn 7 deutsche AKWs, Schwarzenegger und Strauss-Kahn gemeinsam? Alle haben schlechte Noten bekommen oder sich durch ihr Verhalten verdient.

7 AKWs Note 6, setzen…abschalten und RWE sträubt sich…

Schwarzenegger Note 6 setzen, seit Jahren ein heimliches Kind mit der Haushälterin ohne uns zu informieren, die neue Hauptrolle winkt

„Rückkehr des ollen Sperminator…“

Strauss-Kahn, Note 6, ach was nicht versetzt, Schulverweis…wenn alles stimmt. Für ihn war die Woche schon am Sonntag zu Ende, UiUiUi, wenn das stimmt, dann hat er gar nicht nachgedacht , eher war er getrieben von unsäglicher Sexlust, aus vorbei Herr Strauss der Kahn. Wie denn jetzt zuerst war es nichts, jetzt freiwilliger Sex und dann? Es bleibt ein sehr schaler Geschmack bei der ganzen Geschichte und Nicola freut sich heimlich ins Fäustchen.

Die Story hat Potential zum Roman: „Das Sexphantom der IWF-Opera…“

Ich stelle mir die Frage macht Macht und Geld wirklich sexy und sexgierig?

Und was macht demnächst Herr Kachelmann?

Die Bruni ist schwanger und man fragt sich von wem?

Hola, in Spanien ne Revolution, also ein Ansatz oder irgend so was. Nix genaues weiß man, weil die hiesigen Medien sich durch eine Nichtberichterstattung auszeichnen.

Und schon springen im Land der dicken Bohnen, also hier in Michels Deutschland die NerdKids auf die Geschichte und fordern die GermanRevolution. Am Ende halten sie es noch für ein neues Computerspiel. Aber die sollten sich erstmal staatskundig machen, dass wir seit Jahrzehnten zum Glück in einer Demokratie leben, da braucht es keiner Revolution, aber ganz dringender Reformen.

Habe ich etwas vergessen? Bestimmt, aber das hier war und ist ja auch mal wieder alles nachdenklich, satirisch, ehrlich, manchmal häufig politisch unkorrekt.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein revolutionäres Wochenende…

Karl Keule ©

und nicht vergessen: Don’t press the Keule Button…

und wir singen trallala, trallala…ein Abgesang…

Hallo liebe abgewirtschaftete im Umfragekeller befindliche Gemeinde,

es ist mal wieder soweit, das mittlerweile wie ein Damoklesschwert über der FDP hängende FORSA-Institut hat seine wöchentliche Umfrageergebnisse zur politischen Stimmung im Land herausgegeben…

Und es macht nichts, dass die Umfragen vor dem großen „Hurra wir leben noch…2“ Parteitag gemacht wurden, den wie sagt man so schön, vor dem Parteitag ist nach dem Parteitag…

Die Jungengruppe der FDP gerät, noch nicht lange im Amt ins Schwitzen – wieder mal auf Rekordtiefhöhe bei 3 Prozent gelandet…der alte Witz Fast Drei Prozent ist zum wiederholten Male Realität geworden, nein die Realität hat den Wahrheitsgehaltes des Witzes sogar noch übertroffen.

Diese Partei ist abgewirtschaftet, abgehalftert, am Ende, sie hat fertig, kann nur noch auf den parteipolitischen Abdecker warten. Oder glaubt wirklich noch jemand an den Phönix, der aus der Asche steigt, wenn man über die Zukunft der FDP nachdenkt?

Ohje, Ohje, war man doch in den neuen Führungsreihen so froh, dass man erst gerade den historischen Wiederauferstehungsparteitag so erfolglos hinter sich gebracht hatte…und jetzt die Frage kommt bestimmt auf, warum liebt uns keiner mehr…piep, piep, piep bald hat dich kein Bürger mehr lieb liebe abgewirtschaftete FDP.

Und in der Wirtschaft fragt man sich, who the fuck is Rösler…ja dieser ehemalige Pharmareferent von unserer Bundeskanzlerin, der Mann, der mit seiner berauschenden kurzzeitigen Berufserfahrung als Arzt jetzt StrahlemannVizekanzler geworden ist. Noch schlimmer, er führt auch noch mit seiner mannigfaltigen Lebenserfahrung das Wirtschaftsministerium…

Man wagt den Flehruf gen Himmel zu schleudern: „Gott (be)schütze das Wirtschaftsministerium…“, auf das nichts Schlimmeres passiert…

Brüderle wurde wirtschaftspolitisch kastriert, darf jetzt immerhin als Fraktionsvorsitzender im Bundestag ErstVerbalSchlagsrecht für die FDP ausüben, nur das Problem: sein Genuschel wird mal wieder kaum einer verstehen…

Westerwelle ungeeignet als Außenminister? Dafür brauchen wir doch nun wirklich keine Umfragen mehr, wir haben es doch schon immer gewusst, seit seinem Amtsantritt, dieser Mann ist ein diplomatischer Nihil, wird außenpolitisch und auch innenpolitisch nicht erst seit gestern belächelt. Hat schon viel Wert ein Außenminister aus einer Partei, die so rein gar keine Schnitte mehr hat und der selbst auch so gut wie nichts mehr in seiner eigenen Partei zu melden hat. Solche Politiker wurden schon immer gerne nicht ernst genommen. Dieser Mann eine absolute Fehlbesetzung…

Kannte man eigentlich bisher Herrn Bahr, unseren neuen Gesundheitsminister? Man kannte bis zu seiner Einsetzung als Röslernachfolger nur die Bahr-Baumärkte in Deutschland…man munkelt, er wurde schon in den letzten Tagen häufiger in diesen gesehen, um sich über das Handwerkszeug für eine neue Gesundheitsreform zu informieren.

Bei dem wiedergewählten Generalsekretär Lindner beschleicht mich immer wieder der Gedanke an den abgelederten Spruch: „Auch du mein Sohn Brutus…?“ von Caesar…warum nur?

Es gibt noch viele andere Personalien in der FDP, die zu beschreiben wären…aber die Mühe lohnt sich nicht…diese Partei ist und wird auch vermutlich am Ende bleiben…

Eine Frage der Zeit, wann der parteipolitische Abgesang folgt…irgendwie erinnert alles an den sterbenden Schwan…

In diesem Sinne wünsche ich noch einen UmfragetRiefenden Tag

Karl Keule©

VOLLPFOSTEN 2010 MÄNNLICH NATIONAL

copyright: Jean Michel Malatray

geht für das Jahr 2010 in der Kategorie MÄNNLICH national an:

GUIDO WESTERWELLE

Er wurde gewählt der Guido, der NochBuVoSitz der FDP, der BuhMi des Auswärtigen, der Vizeunddochwärersogerne Kanzler, der Herr, der Westerwelle zum VOLLPFOSTEN 2010 in der Kategorie männlich national zwar nur ganz knapp, aber gewählt ist gewählt. Guido Westerwelle zu beschreiben, hieße die vielzitierten Eulen nach Berlin zu tragen, der Mann ist sein eigenes Projekt, Herr Westerwelle ist Programm. Der Mann, der es innerhalb eines Jahres schaffte mit seinen Konsorten seine Partei zur FastDrei%Partei, man mag schon fast sagen, herunterzubrechen. Die rheinische Frohnatur aus Bad Honnef, der heute zwischen seinem beschaulichen Bonn und der doch so brutalen Bundeshauptstadt Berlin pendelt, der Mann, der beständig seit 1980 seine politische Karriere in der FDP formte und der jetzt kontinuierlich an seinem stetigen politischen Untergang arbeitet. Ja, er ist ein harter Arbeiter im Weinberg der Herren Klientel. Was durften wir doch von ihm alles lernen über geistigen Sozialismus und spätrömische Dekadenz in diesem Jahre 2010, was bestimmt nicht sein erfolgreichstes Jahr war. Der Aufruf Arbeitslose Schnee schippen zu lassen, ließ uns aufhorchen, was uns dieser Mann noch zu sagen hat. Er war ganz einfach immer nur unser Guido, unser Westerwelle der guten Laune, halt der nette Mann von nebenan, über den man gerne lacht…
„Herr Westerwelle ist ein Meister der Wichtigtuerei.“ sagte der Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt. Wir sagen, Guido ist wichtig, er ist Balsam für die satirische Seele, immer wieder für einen Lacher beim Volke gut, auch wenn dieser oft über manchem geistigen Erguss von ihm im Halse stecken bleibt. Aber nein, der beißt nicht wirklich, der will nur spielen… Ihr Lohn, ihr Preis Herr Westerwelle…

Wahl zum VOLLPFOSTEN 2010 – Endbericht

copyright: Jean Michel Malatray


Liebe wahlsüchtige KeulenGemeinde,

es ist vollbracht, die Wahl zu den VOLLPFOSTEN 2010 ist abgeschlossen. Ihr habt erfolgreich euer Votum mit insgesamt 3.165 Stimmen in den einzelnen Kategorien keulenhaft manifestiert.

Gewählt wurden:

VOLLPFOSTEN 2010 Männlich national:
GUIDO WESTERWELLE mit 148 Stimmen und 16,95%

VOLLPFOSTEN 2010 Männlich international:
SILVIO BERLUSCONI mit 201 Stimmen und 42,58%

VOLLPFOSTEN 2010 Weiblich national:
STEPHANIE ZU GUTTENBERG mit 116 Stimmen und 23,58%

VOLLPFOSTEN 2010 Weiblich international:
SARAH PALIN mit 260 Stimmen und 86,96%

VOLLPFOSTEN 2010 Firma/Gruppe/Organisation national:
DEUTSCHE BAHN AG mit 151 Stimmen und 23,38%

VOLLPFOSTEN 2010 Firma/Gruppe/Organisation international:
BP mit 242 Stimmen und 48,69%

Glückwunsch an die Gewinner der diesjährigen Wahl und eine keulenhafte Träne für die zum Teil doch sehr knappen Verlierer. Aber seid nicht traurig ihr vollpfostigen Verlierer, die Wahl für das Jahr 2011 kommt ganz bestimmt und wir sind uns sicher, dass ihr wieder alle Anstrengungen unternehmen werdet, um rechtzeitig für die neue Wahl nominiert zu werden.

Euch lieben Wählern und Lesern von www.karlkeule.de danke ich für die rege keulenhafte Teilnahme bei dieser ersten Wahl zum VOLLPFOSTEN des Jahres. Im Jahre 2011 wird es sicher weiter gehen, denn sind wir nicht alle manchmal ein wenig VOLLPFOSTEN? Ich denke ja, aber manche sind dann doch immer etwas vollpfostiger…

In diesem Sinne weiterhin viel Spass mit der Keule
Euer Karl Keule
„KeulenKalle©“

P.S.: Ach ja dieser Ehrungsakt mit LaudatioBlaBla kommt noch…

VOLLPFOSTEN 2010 – DIE WAHL

Prozedere:

1.) Jeder darf in jeder Kategorie seine Stimme abgeben.

2.) In jeder Kategorie können mehrere Personen einmalig gewählt werden.

3.) Die Abstimmungen sind vom 16.12.2010, 00:01h bis zum 05.01.2011, 12:00h geöffnet.

4.) VOLLPFOSTEN 2010 in der jeweiligen Kategorie wird die Person oder die Organisation, die am 05.01.2011 um 12:00h die Stimmenmehrheit hat.

5.) Der Rechtsweg ist natürlich keulenhaft ausgeschlossen.

Hier gibt es nochmal Hintergründe zu den Nominierten.

Ich wünsche euch viel Spass bei der Wahl und freue mich auf ein keulenhaftes Ergebnis. Wahlende: 05. Januar 2011, 12:00h

VOLLPFOSTEN 2010 – Zwischenbericht

bisher nominiert in der Kategorie Weiblich national:

Stephanie zu Guttenberg
Ursula von der Leyen
Angela Merkel
Kristina Schröder
Alice Schwarzer
Erika Steinbach

bisher nominiert in der Kategorie Weiblich international:

Hillary Clinton
Sarah Palin

bisher nominiert in der Kategorie Männlich national:

Christoph Ahlhaus
Kurt Beck
Sigmar Gabriel
Klaus Ernst
Roland Koch
Thomas de Maizière
Stefan Mappus
Felix Magath
Bischof Walter Mixa
Dirk Niebel
Heribert Rech
Philipp Rösler
Thilo Sarrazin
Adolf Sauerland
Wolfgang Schäuble
Gerhard Schröder
Horst Seehofer
Rainer Speer
Guido Westerwelle
Christian Wulff

bisher nominiert in der Kategorie Männlich international:

Silvio Berlusconi
Sepp Blatter
BONO
Alberto Contador
Tony Hayward
Pastor Terry Jones
Jörg Kachelmann
Nicolas Sarkozy
Geert Wilders

bisher nominiert in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation national:
Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen
Bundesregierung 2010 der BRD
Deutsche Bahn AG
Freie Demokratische Partei
Molkerei Alois Müller
DIE LINKE

bisher nominiert in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation international:
Amazon EU S.a.r.l.
BP
MasterCard Europe sprl
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
Visa Europe Services Inc.
VOSS of Norway ASA

Stand der Nominierungen: 14.12.2010

Ich freue mich auch weiter auf eure geschätzen Nominierungen, die ihr bis zum 15.12.2010, 12:00h abgeben könnt.
Nominiert werden können alle Männer, Frauen oder sonstige, die im öffentlichen Leben stehen oder dieses Jahr standen.
Eure Nominierungen könnt ihr abgeben via:

Kommentar, Twitter @KeulenKarl oder IMehl

Weitere Infos zur Wahl: VOLLPFOSTEN 2010

Karl Keule’s RegierungsErklärung

Hallo liebe Sommerloch geplagte Gemeinde,

die Regierung ist im Urlaub, so scheint es, aber es ist nicht so. Verweilen sie zwar alle in verschiedenen Urlaubsorten, können es aber trotzdem nicht lassen, uns mit ihrer Meinung zu behelligen. Also wurde es Zeit für den keulschen Gegenschlag. Ich hatte Gelegenheit mit Michael Weyland der Stimme von www.was-audio.de meine eigene Regierungserklärung, vielmehr die Erklärung der Regierung abzugeben:

Karl Keules Regierungserklärung hörst du hier

Viel Spass damit und noch ein schönes Sommerloch wünscht euch

Karl Keule
„KeulenKalle©“

NRW hat gewählt oder auch nicht…

Hallo liebe politikverdrossene Hausmeistergemeinde,

NRW hat gewählt oder auch nicht? Wer hat verloren?
Natürlich gemäß dem Trend in Deutschland die Demokratie…

Die Wahlbeteiligung sackte im Vergleich zur Wahl 2005 um 3,9% auf 59,1%. Gut man kann sagen die Mehrheit in NRW hat gewählt, aber die Frage bleibt mal wieder offen, warum so wenige Menschen den Gang zur Wahlurne geschafft haben?

Die CDU ist zwar hauchdünner Wahlgewinner an Prozenten, aber eigentlich doch der größte Wahlverlierer bei dieser Wahl. Man kann getrost von einer Denkzettelwahl für Rüttgers und die CDU sprechen. Wird Rüttgers jetzt die Rolle Rückwärts, also die Rolle Rüttgers in NRW machen? Auf jeden Fall war Rüttgers wohl um den Schlaf gebracht, als er dachte an das Wahlergebnis in der Nacht.

Und die SPD, wollte sie doch voller Kraft voraus in NRW die Macht an sich reißen, auch hier Verluste von 2,6%. Ihr bleibt nur die Pattsituation an Plätzen im Landtag NRW. Wird Kraft jetzt von Rüttgers mit der Regierungsbildung beauftragt. Ist die SPD wiederaufstanden nachdem sie sich fast schon selbst bei der Bundestagswahl im letzten Jahr an sozialistische Kreuz nagelte? Es wird spannend und schwierig in NRW.
Aber wenn man es realistisch betrachtet hat die SPD in NRW die größten Möglichkeiten: Schwarz-Rot, Rot-Grün, Rot-Rot-Grün, nur mit den Gelben wird Frau Kraft wohl nicht sprechen. Blinzelt sie eher in Richtung CDU oder in Richtung Grün und ganz Links? Aber Rot-Rot-Grün geht ja gar nicht, da Frau Kraft während des Wahlkampfes immer wieder sagte, dass die Linke in NRW nicht koalitons- und regierungfähig sei. Naja bisher zumindest, aber vielleicht sieht Frau Kraft das ja heute anders, die Ypsilanti-Falle lauert.

Die FDP gewinnt, ja in NRW gewinnt sie 0,5%, aber ein Bundestagswahlergebnis war auch für die FDP in NRW nicht zu erreichen, aber wen wundert es wirklich. 10 plus X sollte das Ergebnis in NRW nach eigener Maßgabe für die FDP werden. Naja Plan nur knapp verfehlt, aber wie sagte Westerwelle so lapidar: „Man muss auch mal einen Tiefschlag einstecken können.“ In Boxerkreisen nennt man so etwas angeschlagen und angezählt. Also die FDP dann letztendlich doch auch ein Wahlverlierer. Einfacher wird das Regieren für Frau Merkel mit dem FDP Ergebnis in Berlin allerdings nicht.

Und die Grünen, ganz ruhig und mit einer guten Oppositionspolitik in Berlin und NRW fahren sie ihr bisher bestes Landtagswahlergebnis in NRW ein, werden mit 12,1% drittstärkste Partei im Düsseldorfer Landtag und damit eventuell zur Königsmacherin der SPD. Oder vielleicht doch so als Probe für die nächsten Wahlen in Deutschland eine Schwarz-Grüne Koalition in NRW? Auf jeden Fall sind die Grünen der eigentliche Wahlgewinner in NRW.

Ja und die Linke ist auch ein Gewinner, zieht sie doch zum ersten Mal mit 5,6% in den Landtag NRW ein. Ein Trend?

Ich bin gespannt, welche Gespräche in der nächsten Zeit in NRW geführt werden und wer letztendlich auf den Ministerpräsidententhron steigen wird. Nur an die Person Rüttgers als führende Kraft in NRW mag ich nicht so recht glauben.

Wie geht es weiter in NRW mit Hannelore und Jürgen?

In diesem Sinne noch einen schönen pattentierten Tag
Karl Keule
„KeulenKalle©“

Abschiedsgedicht für Jürgen Rüttgers, Ex-Ministerpräsident in Spe in NRW

Lieber Jürgen Rüttgers, es ist vorbei,
ja es ist hart, aber its Time to say good bye,

Die Wähler in NRW, sie haben entschieden,
wirst du jetzt in die Opposition getrieben,

Nur wer hat dir das Polit-Genick gebrochen?
War es Westerwelle samt seiner Meute?

Mit seiner Politik del Klientel,
was bei richtigen NRWlern gar nicht geht..

Oder war es Angie Merkel zum Schluß im Bund,
kam Griechenland dem Wähler in den falschen Schlund?

Manche Äußerungen von dir mal so lala geschmettert,
haben zu deinem Fiasko beigetragen das ist klar.

Aber tröste dich, es war vorhersehbar:
als kölsche Jung in AltbierLande,

hattest du auf Dauer,
zu wenig Düsseldorfer Power.

(Karl Keule)

%d Bloggern gefällt das: