Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Steinbrück

WahlkrampfSchnickSchnackSchnuck…

„Ha, Peer ich habe gewonnen, Finger fällt innen Brunnen…!“

copyright: Karl Keule

copyright: Karl Keule

Karl Keule gemalt Vol. 4

Naja, heute dann mal ein Selbstbildnis oder vielmehr eine Selbstcollage…

Ich danke dem Ex-Kanzelerkandidaten in spe und demnächst Pensionär PS für diese grosse Geste…

Weitere Bilder von mir gibt es hier

copyright: Karl Keule

copyright: Karl Keule

KK erkärt den Bundestagswahlkrampf 2013 für beendet

Hallo liebe wahlkrampfverseuchte Gemeinde,

ich erkläre hiermit den Bundestagswahlkrampf 2013 für beendet!

Ja, kann er das denn so einfach der Herr Keule, werden sie sich bestimmt fragen?
Ja, ich kann es, weil ich es will. Dieser Bundestagswahlkrampf geht mir gehörig auf den keulschen Sack. Und wenn Herr Pofalla die NSA-Affäre beenden kann, dann darf ich doch auch diesen Bundeswahlkrampf beenden. Außerdem ist doch schon alles entschieden, Herr Steinbrück hat sich doch schon einige Male wiederholt, er legt die ganze Sache in ihre Hand. Also welche Rolle spiele ich denn noch bei der ganzen Wahl. Überhaupt keine mehr.

Ich mag nicht mehr dieses Geplänkel, was als Wahlkampf von allen Seiten bezeichnet wird, diese ganze weichgespülte Verbaldiarhoe, die wir seit Wochen um die Ohren und Augen gepfeffert bekommen.

Hahaha, was haben wir alle über die Merkel Raute gelacht und über das Nichtwissen von manchem Politiker oder Politiker, was wir schon lange gewusst haben.

Hahaha, was haben wir über Pippi Nahles gelacht, aber jetzt ist Schluss, es langweilt mich zu Tode.

TV-Duell nannte sich diese nichtgekonnte Showeinlage von zwei Spitzenkandidaten mit drei JournalistInnen und einem schlagenden Raab. Weichgespülte Hühnerkacke sage ich dazu.

Wo sind sie denn die visionären PolitikerInnen, nix, aber auch gar nix weit und breit zu sehen.

Dieser Bundestagswahlkrampf zeigt, wir sind schon lange nicht mehr das Land der Dichter und Denker, wir sind ein Land der Weichspüler und machen uns lieber Gedanken über die Schlandkette der Kanzlerin und über die ach so rührigen Tränen von Steinbrück.
Alles weichgespült, selbst die verstorbenen Politiker, wie Strauss, Brandt und Wehner raufen sich auch noch die letzten Haare aus bei diesem Softwaschgang.

Aber egal, was auch noch nicht gesagt wird in den nächsten Tagen vor der Bundestagswahl, es ist gut, dass wir wählen dürfen, dass wir die Freiheit haben unsere Regierung in freien Wahlen für die nächsten vier Jahren zu bestimmen oder zumindest das Gefühl haben können, dass wir es bestimmen können.

Ich sage gehen sie wählen, es ist so wichtig, jede abgegebene Stimme ist eine Zustimmung zu unserer Demokratie. Machen sie von ihrem Wahlrecht gebraucht.

Stellen sie die Politiker des neuen Bundestages vor die Aufgabe, dass man sich über eine sinnvolle Koalition unterhalten und entscheiden muss, die eine sinnvolle Politik für die nächsten vier Jahre für unser Land macht.

Denken sie daran, vor der Wahl ist nach der vor der Wahl und bald ist auch schon wieder Weihnachten…

In diesem Sinne wünsche ich ihnen noch eine sinnlose wahlkrampfverseuchte Zeit.

Ihr
Karl Keule ©

Karl Keules Brut Vol.3 „Nein, ich bin nicht der Sohn von Peer Steinbrück“

„Herr Keule, ich mag dich – auch wenn du wie Peer Steinbrück aussiehst…“ sagte die kleine Freundin vom Sohnemann.

(hiermit wehre ich mich erneut gegen den Vorwurf der Sohnschaft von Peer Steinbrück.)

Grr, diese Brut.

Weyland trifft Keule – Body meets Brain „Der Jahresrückblick 2012…“

Viel ist passiert im Jahre 2012 – Michael Weyland und Karl Keule haben es für Euch zusammengefasst aus Ihrem ganz eigenen persönlichen Blickwinkel und haben bestimmt wieder viel vergessen…

hörst Du hier!

Weyland trifft Keule – Body meets Brain „Keule goes Beck…“

Des Beck Pudels Kern und weitere Neuigkeiten erfahrt Ihr beim neuen satirischen Interview von Michael Weyland und Karl Keule

hörst Du hier!

König sticht Bauer, ähm Brück, also Stein

Der König sticht den Bauern, also der Kurt, der Beck den Steinbrück, das sind die politischen Skatregeln.

Der olle Polit-Profi Kurt Beck, eins muß man ihm ja lassen, er weiß, wie er seinen Parteigenossen die Show stiehlt: seinen Rücktritt zu streuen, fast zeitnah mit dem bekannt werden der Kandidatur zum Finanzminister von Steinbrück im Kabinett Merkel 2013, jaja von uns RLPern kann man noch was lernen, wenn es um effektvolle Aufmerksamkeitsgewinnung geht. 1:0 für die Provinz!

Eintrag ins Logbuch, 12/01/12, 09:35h

Wandlung: die SPD versucht ihre Kanzlerfrage über den Weg der bald nicht mehr vermeidlichen Bundespräsidentenwahl zu regeln…
Na, wenn da mal nicht der eine Stein, dem anderen Stein eine einstürzende Brücke baut, damit sich dieser zum Meier macht…

Was für eine Woche…ein keulscher Rückblick…

Hallo ins Wochenende fliehende Gemeinde,

was war das für eine Woche, geprägt von Partybiestern, Sexmonstern und sonstigen Fabelwesen.

Am Samstag fieberte Deutschland, vielleicht nicht ganz Deutschland aber viel Deutschland mit Lena beim Eurovision Song Contest. Sing Lena sing, mach’s noch mal Lena…

Lena war zwar sexy, aber chancenlos, Aserbaidschan gewinnt und Deutschland sagt danke.

Feierlaune und Partytaumel in Dortmund nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Fußball. Der Fan jubelt: Klopp, Klopp hurra und 100 tausende werden in Dortmund mit Kloppo’s Meistermannschaft zu wahren Partybiestern.

Die FDP feiert Auferstehungsfeier bei ihrem Bundesparteitag irgendwo in Deutschland. Traumstart mit 95,1% für den Philipp, ja der Rösler wird zum neuen Parteichef gewählt, wird Wirtschaftsminister und darf fortan auch als Vizekanzler durch seine asiatischen Äuglein strahlen. Bei der Berufserfahrung auf dem Wirtschaftsektor, gehen manche Blicke gen Himmel mit dem Gedanken, Gott schütze das Wirtschaftsministerium…auf dass nicht Schlimmeres passiere.

Rösler kommt, Westerwelle geht, aber nicht so ganz, Außenminister darf er bleiben. Aber ein kastrierter Minister ohne weiteren großen Einfluss in seiner Partei…

Ja, ja der König ist tot, es lebe der König. Rente noch nicht in Sicht…

auch für Brüderle nicht, er wird neuer Fraktionsvornuschler und alle fragen sich who the fuck is Bahr, der neue Pharmareferent von Frau Merkel…

Und Frau Merkel ist voll auf ihrem regenerativen Trip, man fragt sich was hat die denn geraucht…voll zur schwarzen ÖkoTante mutiert, sie träumt von ganz vielen E-Autos, aber natürlich nur auf Kosten der Steuerzahler.

Ach ja kennt jemand eigentlich den Unterschied zwischen der FDP und einem Kartoffelbauern?
Jo, der dümmste Bauer hört man gerne unken, und der ist gar nicht so dumm, denn er gewinnt 500.000€ bei Jauch und die FDP?

Mal wieder im fast schon allzeitigen Umfragetief, wieder mal 3%, langsam wird die böse Forsa-Umfrage zum Abgesang der FDP.

Hihi, Steinbrück wirft seinen Hut in die Ränge der SPD, er will Kanzlerkandidat werden. Doch keiner glaubt ihm so recht, nimmt den Peer nicht ernst, bis auf einen den ehemaligen, den ExBundeskanzler den Schröder.

Portugal ist pleite und Griechenland schockt auch schon wieder mit neuen Zahlen. Man ruft nach der Drachme, warum nicht gleich nach der Sisterze…
Bald gehören die beiden Länder doch zu 25% zu Deutschland oder habe ich da was falsch verstanden und Frau Merkel fordert die Südländer zu mehr Fleiß auf…

Mehr Fleiß für die Deutschen fordern in einer versteckten Formel die WirtschaftswAisen: Rente mit 69…

Jungs da geht doch was…Rente mit 70 könnte man sich doch besser merkeln. Oder noch besser: jeder muss per Gesetz verpflichtet ab 65 über rote Ampeln gehen und jeder der einen richtig erwischt bekommt das eiserne BundesRentenVerdienstkreuz. Gallier würden sagen: „Die spinnen die Römer…“.

Was haben denn 7 deutsche AKWs, Schwarzenegger und Strauss-Kahn gemeinsam? Alle haben schlechte Noten bekommen oder sich durch ihr Verhalten verdient.

7 AKWs Note 6, setzen…abschalten und RWE sträubt sich…

Schwarzenegger Note 6 setzen, seit Jahren ein heimliches Kind mit der Haushälterin ohne uns zu informieren, die neue Hauptrolle winkt

„Rückkehr des ollen Sperminator…“

Strauss-Kahn, Note 6, ach was nicht versetzt, Schulverweis…wenn alles stimmt. Für ihn war die Woche schon am Sonntag zu Ende, UiUiUi, wenn das stimmt, dann hat er gar nicht nachgedacht , eher war er getrieben von unsäglicher Sexlust, aus vorbei Herr Strauss der Kahn. Wie denn jetzt zuerst war es nichts, jetzt freiwilliger Sex und dann? Es bleibt ein sehr schaler Geschmack bei der ganzen Geschichte und Nicola freut sich heimlich ins Fäustchen.

Die Story hat Potential zum Roman: „Das Sexphantom der IWF-Opera…“

Ich stelle mir die Frage macht Macht und Geld wirklich sexy und sexgierig?

Und was macht demnächst Herr Kachelmann?

Die Bruni ist schwanger und man fragt sich von wem?

Hola, in Spanien ne Revolution, also ein Ansatz oder irgend so was. Nix genaues weiß man, weil die hiesigen Medien sich durch eine Nichtberichterstattung auszeichnen.

Und schon springen im Land der dicken Bohnen, also hier in Michels Deutschland die NerdKids auf die Geschichte und fordern die GermanRevolution. Am Ende halten sie es noch für ein neues Computerspiel. Aber die sollten sich erstmal staatskundig machen, dass wir seit Jahrzehnten zum Glück in einer Demokratie leben, da braucht es keiner Revolution, aber ganz dringender Reformen.

Habe ich etwas vergessen? Bestimmt, aber das hier war und ist ja auch mal wieder alles nachdenklich, satirisch, ehrlich, manchmal häufig politisch unkorrekt.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein revolutionäres Wochenende…

Karl Keule ©

und nicht vergessen: Don’t press the Keule Button…

Ich sag Polit-Stänkerer sind out….

Hallo liebe stänkernde Hausmeistergemeinde,

wie sagen Fußballfans immer so schön: jetzt geht’s los…!

Und es geht los, also bei so manchen Politik A- und B-Promis, da wird gestänkert, was das Zeug hält.

Münte sagt: „Frau Merkel ist die große Zahl der Arbeitslosen egal„. Und Angie schickt ihren Bullterrier Koch vor, der Münte zurechtweist und den Ausraster als unanständig zurückweist.

Steinbrück katapultiert die Steuerpläne der CDU ins Absurde und Westerwelle fordert ein Verfalldatum für Gesetze.

Aber so eine richtige Aussage trifft kein einziger Politiker, wie in den nächsten Jahren Deutschland gestaltet werden und vorwärts kommen soll. Muss ja auch nicht sein, da sich die Union bestimmt schon sehr sicher ist, dass sie am 27.09.09 als Wahlsieger dastehen wird und mit dem zwar nicht unbedingt geliebten, aber benötigten Herrn Westerwelle und seiner FDP koalieren wird.

Und die SPD mit allen verfügbaren Kompetenzleuten stellt sich wie der größte Depp der Nation an und macht damit der Union den Wahlkrampf doch recht leicht.

In der der Zentrale des Willy-Brandt-Hauses sitzt man jetzt bestimmt schon wieder bei einer Tasse rotgeröstetem Kaffee zusammen und macht sich über neue Verbalattacken an den politischen Gegner Gedanken, anstatt endlich dem Wähler konkrete Visionen zu vermitteln, die glaubhaft sind und Stimmen bei der Wahl bringen könnten.

Und jetzt haben auch die Gewerkschaften mitbekommen, dass Wahlkampf ist und der zweite Vorsitzende der IG Metall Detlef Wetzel bezeichnet den Wirtschaftsminister zu Guttenberg als „Abwrackminister von Arbeitnehmerrechten“. Aber was erwartet man auch noch von  Gewerkschaften, da sie doch im Laufe der Jahrzehnte ein billiger Abklatsch der Politiker geworden sind.

Mittlerweile habe ich richtiges Verständnis für die immer größer werdende Anzahl Menschen, die sagen, wir gehen nicht wählen, wir haben keine Lust mehr auf dieses ganzes PolitTheater.

Ich sage liebe Politiker hört endlich auf mit diesem ganzen Schmierentheater, macht Politik und zwar solch eine Politik, die den Menschen in Deutschland Visionen eröffnet. Lasst doch endlich von eurer Profilneurose ab und wenn ihr es nicht selbst schafft, dann sucht euch ordentliche Psychologen, bei denen ihr eure Verbal-Diarrhoe ablassen könnt, aber verschont uns damit.

In diesem Sinne noch einen hausmeisterlichen Tag

Karl Keule©

„KeulenKalle©“

%d Bloggern gefällt das: