Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Weihnachten

Karl Keule gemalt Vol. 10

Er hat es schon wieder getan der Michael Griessbach, also der @mgriessbach15  und diesmla habe ich noch nicht einmal etwas gesaht, noch die Keule geschwungen, woher weiß er meinen Zwietnamen Ruprecht, woher hat er seine Informationen…

copyright: Michael Grießbach

copyright: Michael Grießbach

Ich freue mich sehr darüber und sage keulenhaften Dank.

Meine Empfehlung, schaut auch mal beim Michael Griessbach im Blog nach, da gibt es wunderbarer, treffende Twittermomentaufnahmen, gezeichnet natürlich.

Advertisements

Weyland trifft Keule – Body meets Brain „Der Jahresrückblick 2012…“

Viel ist passiert im Jahre 2012 – Michael Weyland und Karl Keule haben es für Euch zusammengefasst aus Ihrem ganz eigenen persönlichen Blickwinkel und haben bestimmt wieder viel vergessen…

hörst Du hier!

Wir wünschen allen Freunde der Keule fröhliche Schweihnachten…

Liebe weihnachtserfreute Gemeinde,

es war ein gutes keulenhaftes Jahr, wie es scheint sind doch fast alle vom Weltuntergang verschont geblieben. Vieles gab es, über das wir uns dieses Jahr aufregen mußten, manchens lief glatt und erfolgreich,andere Dinge wurden erfolgreich in die Grütze gefahren. Aber kein Anlaß Trübsal zu blasen, denn auch 2013 ist bestimmt wieder ein Jahr, in dem uns wieder viele Dinge belustigen und auch aufregen werden.

Wir bedanken uns keulenhaft für Euren Zuspruch in diesem Jahr und für mittlerweile weit über 52.000 Klicks auf Karl Keule’s Welt© – DAS etWas andere SatireBLOG.

Ganz nah an Euer weihnachtliches Herz möchten wir jetzt auch nochmal unserer Wahl zum VOLLPFOSTEN 2012 legen. Teilt die Wahl, die noch bis zum 06.12.2013 aus in alle Welt, damit es dann auch wieder erfolgreich ausgerufen werden kann: „Der Winner des VOLLPFOSTEN 2012 ist…!“

In diesem Sinne wünschen wir allen Lesern und Freunden ein glanzvolles, friedliches, entspanntes, also einfach ein keulenhaftes Weihnachtsfest und einen wunderbaren Ritt in das neue Jahr 2013!!!

Sie lesen uns hoffentlich wieder im kommenden Jahr, bis dahin eine gute Zeit!

Keulenhafte Weihnachtsgrüße
das Team von Karl Keule©

es war mal wieder lecker...

es war mal wieder lecker…

Ich wünsche allen Freunden der Keule keulenhafte fröhliche Weihnachten

copyright: Karl Keule©

Rezept: „Truthahn mit Whisky“

Liebe weihnachtlich beschwingte Gemeinde,

nicht neu, aber jedes Jahr immer wieder gut:

Rezept: „Truthahn mit Whisky“

Man kaufe einen Truthahn von fünf Kilo (für sechs Personen) und eine Flasche Whisky.
Dazu Salz, Pfeffer, Olivenöl und Speckstreifen.

Truthahn mit Speckstreifen belegen, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazugeben.
Ofen auf 200 °C einstellen.
Dann ein Glas Whisky einschenken und auf gutes Gelingen trinken.

Anschließend den Truthahn auf einem Backblech in den Ofen schieben.
Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whisky ein und trinke wieder auf gutes Gelingen.

Den Thermostat nach 20 min. auf 250 °C stellen, damit es ordentlich brummt.
Danach schenke man sich drei weitere Whisky ein.

Nach halm Schdunde öffnen, wenden und den Braten überwachn.
Die Fisskieflasche ergreiffn unn sich eins hinner die Binde kippn.

Nach ’ner weitern albernen Schunnde langsam bis zzum Ofen hinschlenern uhd die Trute rumwenden.
Drauf achtn, sisch nitt die Hand zu vabrennn an die Schaisss-Ohfndür.
Sisch waidere ffümff odda siehm Wixki innen Glas sisch unn dann unn so.

Di Drute weehrent drrai Schunn’nt (iss auch egal) waiderbraan un alle ssehn Minud’n pinkeln.

Wenn ueerntwi möchlisch, ssum Trathuhn hinkriesch’n unn den Ohwn aus’m Viech ziehn.
Nommal n Schlugg genemign un anschliesnt wida fasuchen, das Biest rauszukriegn.

Den fadammt’n Vogel vom Bodn auffläsen unn uff ner Bladde hinrichtn.

Uffbasse, dass nitt Ausrutschn auff’m schaisssffettichn Kühnbodn.

Wenn sisch drossdem nitt fameidn, fasuhn wida ufssuschichtnodersohahahaisallesjaeeeehscheissegaaa!!!!!

Ein wenig schlafen.

Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.

In diesem Sinne viel Spass beim Nachkochen
Euer
Karl Keule©

copyright: Karl Keule©

Ich wünsche allen Freunde der Keule fröhliche Schweihnachten…

VOLLPFOSTEN 2010 – Zwischenbericht

bisher nominiert in der Kategorie Weiblich national:

Stephanie zu Guttenberg
Ursula von der Leyen
Angela Merkel
Kristina Schröder
Alice Schwarzer
Erika Steinbach

bisher nominiert in der Kategorie Weiblich international:

Hillary Clinton
Sarah Palin

bisher nominiert in der Kategorie Männlich national:

Christoph Ahlhaus
Kurt Beck
Sigmar Gabriel
Klaus Ernst
Roland Koch
Thomas de Maizière
Stefan Mappus
Felix Magath
Bischof Walter Mixa
Dirk Niebel
Heribert Rech
Philipp Rösler
Thilo Sarrazin
Adolf Sauerland
Wolfgang Schäuble
Gerhard Schröder
Horst Seehofer
Rainer Speer
Guido Westerwelle
Christian Wulff

bisher nominiert in der Kategorie Männlich international:

Silvio Berlusconi
Sepp Blatter
BONO
Alberto Contador
Tony Hayward
Pastor Terry Jones
Jörg Kachelmann
Nicolas Sarkozy
Geert Wilders

bisher nominiert in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation national:
Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen
Bundesregierung 2010 der BRD
Deutsche Bahn AG
Freie Demokratische Partei
Molkerei Alois Müller
DIE LINKE

bisher nominiert in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation international:
Amazon EU S.a.r.l.
BP
MasterCard Europe sprl
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
Visa Europe Services Inc.
VOSS of Norway ASA

Stand der Nominierungen: 14.12.2010

Ich freue mich auch weiter auf eure geschätzen Nominierungen, die ihr bis zum 15.12.2010, 12:00h abgeben könnt.
Nominiert werden können alle Männer, Frauen oder sonstige, die im öffentlichen Leben stehen oder dieses Jahr standen.
Eure Nominierungen könnt ihr abgeben via:

Kommentar, Twitter @KeulenKarl oder IMehl

Weitere Infos zur Wahl: VOLLPFOSTEN 2010

Ein Gedicht zur Vorweihnachtszeit

Drauß vom Spree-Wald komm ich her!

Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!

Überall auf den MinisteriumsHausDachSpitzen

sah ich KlientelLichter blitzen.

Hoch droben aus dem Bundeskanzleramtstor

sah mit großen Augen Teflon-Angie hervor.

Ihr Outter-Adlatus der Wester, die Welle,

war mit Getöse sogleich auch zur Stelle.

Es brüllte der Guido mit hellem Organ mich an:

„Karl Keule“, rief er, „Alter Gesell!

Nimm deinen Besen, fege ganz schnell!

Besorg frische Spenden, die will ich verwenden,

zum Stopfen der Löcher vom Assönge sein Wiki,

damit Angie und ich können weiter so machen,

all die lustigen Regierungssachen…!“

Ich sprach: “Auch Hillary will einen Kuchen spendieren!“

Doch Angie wurde sauer und ließ sie erfrieren.

Traurig stand hinter dem Amt Herr Hofer vom See,

Und pullerte ein Herz für von der Leyen in den Schnee.

Er trommelte ans Tor und fing an zu weinen,

War es doch sein Wunsch, am Merkelschen Buffett zu verweilen.

Doch Guido war hart: „Du kommst hier nicht rein!“

Die Angie lädt lieber den Guttenberg, den Karl-Theodor ein,

Denn der ist viel klüger, berechenbarer und smarter als du

und jetzt geb endlich Ruh!“

Ganz schnell, ganz traurig zog Hofer vom See

zum WirtschaftsBrüderle hinüber juchhe.

Da hatten schon alle die Lampen an

und feierten das Fest mit rheinhessischem Weine,

nun war der Horst nicht mehr ganz alleine.

Bei Angie jedoch lief das Fest aus den Fugen,

Die Misere ging weiter,

Schäuble Offerbarte der Aigner,

dass er sie viel schöner fände,

als Kristina die spröde Ex-Frau Köhler.

Es tanzte mit Po und Fallara

die Schavan mit Röttgen,

und zog mit ihm um Mittenacht Leuthals

noch zum Schnarrenberg zur Wacht.

Und Guido sah zu später Stunde ein Rösler stehn,

mit Pillchen im Munde.

Er träumte in dieser Nacht,

dass er ihn zu seinem Farmreferenten macht.

Nur einer, er feierte nicht mit…

Der schräge Dirk, er saß in der Ecke

Und starrte auf den Globus an der Decke.

Er schmollte seit Tagen schon, war tierisch sauer.

Seit WikiLeaks sprudelte,

trug sein Herz nur noch Trauer.

Er wirft einen Dartpfeil und trifft ’ne Region.

„Da fahr ich jetzt hin und verschenk‘ ’ne Million.“

Es fing an zu schneien, zum Glück wurd ich wach.

Hätt mich der Alb an die Regierung in der Nacht

doch fast um den keulschen Schlaf gebracht.

Ich danke ganz besonders dem Twitterer rainerSpunkt für seine erfrischenden Zulieferungen.

Ein Tweet pro Tag Vol. 72

„Weihnachten offenbart die Temperaturen im Umgang der Menschen untereinander.“

(Karl Kardinal Lehmann)

Kommentar Karl Keule:
Ich wünsche euch treue Hausmeistergemeinde von KeulenKalle’s Welt gute zwischenmenschliche Betriebstemperaturen zum Weihnachtsfest.
Schenke euch viele virtuelle LOVEkekse, PEACEtazien und viel HAPPINESSschoki!!!

Ein Tweet pro Tag Vol. 71

„Powershopping an Heiligabend ist das geeignete Trainingslager für den bevorstehenden Winterschlußverkauf…“

(Karl Keule)

%d Bloggern gefällt das: