Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Geburtstag

Karl Keule gemalt Vol. 7

und weiter geht es mit den Glückwünschen…

Auch die Danny tat es wieder und malte mich mit Handwerkszeug in der Hand…

Ich freue mich sehr darüber und sage keulenhaften Dank.

Weitere Bilder von mir gibt es hier

copyright: @danny_w_2012

copyright: @danny_w_2012

Advertisements

Karl Keule gemalt Vol. 6

Ja, wie keulenhaft ist das denn?

Er hat es schon wieder getan, also der @mgriessbach15  und ich freue mich heute besonders darüber…gerade weil die Falten am Hintern mehr werden…nein, ich meinte am Hinterkopf…

Ich freue mich sehr darüber und sage keulenhaften Dank.

Meine Empfehlung, schaut auch mal beim Michael Griessbach im Blog nach, da gibt es wunderbarer, treffende Twittermomentaufnahmen, gezeichnet natürlich.

copyright: Michael Grießbach

copyright: Michael Grießbach

Eintrag ins Logbuch, 10/09/13, 09:30h

Keulenhaften Glückwunsch zum 40. Geburtstag Herr Lagerfeld, zumindets an die Körperteile von ihnen, die heute 40 Jahre alt werden…an die anderen natürlich auch…

Weyland trifft Keule – Body meets Brain „Der Jahresrückblick 2012…“

Viel ist passiert im Jahre 2012 – Michael Weyland und Karl Keule haben es für Euch zusammengefasst aus Ihrem ganz eigenen persönlichen Blickwinkel und haben bestimmt wieder viel vergessen…

hörst Du hier!

Ein Tweet pro Tag Vol. 157

„Ein Mittelstürmer verbringt die meiste Zeit seines Lebens im Strafraum…“

(Uwe Seeler)

„Uns Uwe“ hat Geburtstag, der alte Haudegen des deutschen Fußballs wird heute 75 Jahre alt und wir sagen alle Herzlichen Glückwunsch Uwe Seeler. Ihn zu beschreiben hieße den Labskaus nach Hamburg zu tragen, er war zu seiner aktiven Zeit einer der besten Mittelstürmer der Welt und noch heute wünscht man sich auch nur einen kleinen Teil des Ehrenbürgers der Stadt Hamburg für unserer labbrigen Bundesligakicker…

Ein Tweet pro Tag Vol. 151

„Große Ereignisse werfen ihre Schatten unter die Augen…“

(Udo Lindenberg)

Udo Gerhard Lindenberg der alte Haudegen der gewogenen, gePunkten, ach was schreibe ich der gePANIKmachten deutschen Rockmusik wird heute 65 Jahre alt. Einen keulenhaften herzlichen Glückwunsch an den einzigen deutschen Rockmusiker, der mit seinem Werk meine panikhaften Kindheitstage so sehr musikalisch prägte. Der Mann, der mit Otto Waalkes und Marius Müller-Westernhagen in Hamburg in einer WG lebte. Der Mann der eigentlich in Wahrheit mit seinem SONDERZUG NACH PANKOW die große Wiedervereinigung der Deutschen auslöste wird heute in der Tat ins panische Rentenalter eintreten und dann doch feststellen, es ist noch immer nicht ALLES KLAR AUF DER ANDRAE DORIA. Er muss weitermachen, weil Fragen wie „WOZU SIND KRIEGE DA…?“ noch immer nicht endgültig geklärt sind. Er wird weiter seinen HORIZONT erweitern und mit seinen Likörbildchen die Kunstwelt spalten. Es ist gut, dass es ihn gibt, den Mann mit Hut und mit Nuschelstimme…vielleicht wird es ja auch Angie mal merkeln und wird ihn als Kuturstaatsminister in ihr Kabinett bestellen…WUNDER GESCHEHEN

Ich sage einfach nur „eh höppi Birthdö Udo“…und irgendwann kommt so oder so das

GRANDE FINALE

Ein Tweet pro Tag Vol. 147

„Wenn`s denkst, ist`s eh zu spät.“

(Gerd Müller)

Für mich noch immer eines der schönsten Fußballerzitate aus dem dem Munde des unvergessenen Gerd „kleines, dickes“ Müller und er hat heute Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch zum 65. MüllerTag. An Rente denkt er auch heute noch nicht und traininert noch immer die Jugend beim FCB. Damals mit Gerd Müller war die Fußballwelt in Deutschland und insbesonders auch beim FCBayern noch in Ordnung.

Gerd Müller hatte alles, was heute bei den Stürmern der Liga vermißt wird…Torinstinkt, Biss, Hacke, Spitze, eins, zwei, drei und rein. Hach Gerd, was war das schön…Und eins sei bitte in der heutigen Zeit noch anzumerken:

Liebe böse Terroristen behaltet doch bitte eure Bomben, den die brauchen wir nicht, weil wir haben hier in Deutschland den einzig wahren und legitimen Bomber der Nation: Gerd Müller

Ein Tweet pro Tag Vol. 144

„Reden auf Vegetarier-Banketten sind erfreulich kurz, weil man Angst hat, daß sonst das Essen verwelkt.“
(Mario Adorf)

Für mich einer der größten deutschen und internationalen Film- und Fernsehschurken wird heute 80 Jahre alt, keulschen herzlichen Glückwunsch Mario Adorf…

und natürlich mit der unverwechselbaren Heini-Ansage:

Ein Tweet pro Tag Vol. 140

lichtung

manche meinen
lechts und rinks
könne man nicht
velwechsern.
werch ein illtum!

(Ernst Jandl, Laut und Luise)

Der großartige Ernst Jandl wäre heute 85 Jahre als geworden, der grosse Wortkünstler, dem bis heute keiner das Wasser reichen kann…

Ein Lieblingsgedicht bis zum heutigen Tage von Ernst Jandl:

ottos mops

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

und dieses natürlich mit einem Schmankerl gespickt:

Ein Tweet pro Tag Vol. 124

„Ich bin nur ein einfacher, demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn…“

(Papst Benedikt XVI.)

Kommentar Karl Keule:

Keulenhaften Glückwunsch lieber Wir-Sind-Papst Benedikt XVI. Ratzinger, und vergessen sie bitte nicht, dass auch im Weinberg des Herren so manche Rebe beschnitten werden muß und so manche entsorgt werden sollte….