Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Wohnbau Mainz

VOLLPFOSTEN 2011 – DIE WAHL

copyright: Jean Michel Malatray


Liebe keulenhafte Gemeinde,

am 14. Oktober 2011 wurde zur Nominierung zur Wahl der Preisträger des VOLLPFOSTEN 2011 aufgerufen.
Bis zum 15.12.2011 habt Ihr keulenhaft nominiert, jetzt darf fröhlich und frei gewählt werden!!!

Prozedere:

1.) Vom 16.12.2011 bis zum 05.01.2012 punkt 12:00h könnt Ihr fröhlich klicken, wer den VOLLPFOSTEN DES JAHRES 2011 in den einzelnen Kategorien erhalten soll.

2.) Wählen darf jeder. Jeder der mitmacht, darf mehrere Kandidaten als Preisträger für den VOLLPFOSTEN 2011 in der jeweiligen Kategorie wählen.

3.) Die Wahl ist geheim und die Ergebnisse werden erste am 05.01.2012 nach 12:00h veröffentlicht.

4.) Den VOLLPFOSTEN DES JAHRES 2011 erhält der oder die, der oder die zu diesem Zeitpunkt (05.01.2012, 12:00h) die Stimmenmehrheit in der jeweiligen Kategorie aufweist.

5.) Bei der Wahl ist der Rechtsweg in diesem Fall explizit ausgeschlossen.

Nun lasset uns keulenhaft die Wahl beginnen!!!

Ich bitte Euch ausdrücklich darum, die Wahl weiter zu empfehlen, denn eine Wahl lebt von einer großen Anzahl an abgegebenen Stimmen.

DANKE für Eure Mithilfe!!!

Ich wünsche Euch und mir viele Klicks und freue mich schon jetzt keulenhaft auf das Ergebnis.

Euer Karl Keule©

copyright: Jean Michel Malatray

Es gilt zu wählen die Preisträger für den VOLLPFOSTEN 2011 in den folgenden Kategorien:

VOLLPFOSTEN 2011 MÄNNLICH NATIONAL

VOLLPFOSTEN 2011 MÄNNLICH INTERNATIONAL

VOLLPFOSTEN 2011 WEIBLICH NATIONAL

VOLLPFOSTEN 2011 WEIBLICH INTERNATIONAL

VOLLPFOSTEN 2011 FIRMA/ORGANISATION/GRUPPE NATIONAL

VOLLPFOSTEN 2011 FIRMA/ORGANISATION/GRUPPE INTERNATIONAL

Werbeanzeigen

VOLLPFOSTEN 2011 Firma/Gruppe/Organisation National

VOLLPFOSTEN 2011 – Die Nominierten

Hier sind die von Euch nominierten Kandidaten zur Wahl des VOLLPFOSTEN 2011:

Nominiert zum VOLLPFOSTEN 2011 in der Kategorie Männlich National:
Kurt Beck
Jens Beutel
Christian von Boetticher
Wolfgang Bosbach
Michael Braun
BUSHIDO
Hans Eichel
Frank Felte
Hans-Peter Friedrich
Thomas Gottschalk
Karl-Theodor zu Guttenberg
Uli Hoeneß
Peter Maffay
Ronald Pofalla
Philipp Rösler
Kai Rose
Adolf Sauerland
Wolfgang Schäuble
Alfons Schuhbeck
Hans-Peter Uhl
Guido Westerwelle
Klaus Wowereit

Nominiert zum VOLLPFOSTEN 2011 in der Kategorie Männlich International:
Josef Ackermann
Baschar al-Assad
Silvio Berlusconi
David Cameron
Herman Cain
Bob Dylan
Recep Tayyip Erdoğan
Muammar al-Gaddafi (posthum)
John Galliano
Husni Mubarak
Benjamin Netanjahu
Wladimir Wladimirowitsch Putin
Franck Ribéry
Mitt Romney
Charlie Sheen
Dominique Strauss-Kahn

Nominiert zum VOLLPFOSTEN 2011 in der Kategorie Weiblich National:
Daniela Katzenberger
Silvana Koch-Mehrin
Ursula von der Leyen
Angela Merkel
Verona Pooth
Patricia Riekel
Katharina Saalfrank
Kristina Schröder
Indira Weis
Anne Will

Nominiert zum VOLLPFOSTEN 2011 in der Kategorie Weiblich International:
Königin Elisabeth II.
Vanessa Hessler
Michelle Hunziker
Neelie Kroes
Lindsay Lohan
Demi Moore
Amy Winehouse (posthum)

Nominiert zum VOLLPFOSTEN 2011 in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation National:
Bündnis 90/Die Grünen
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU)
Deutsche Bahn AG
Deutsche Bank AG
Deutsche Post AG
Die Linke
Dynamo Dresden
Hubert Burda Media
Freie Demokratische Partei (FDP)
Fußballschiedsrichter
KiK Textilien und Non-Food GmbH
Neonazis
Nürburgring Automotive GmbH
Piratenpartei Deutschland
RTL
Schlecker Drogeriemärkte
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Bundesamt für Verfassungsschutz
Wohnbau Mainz

Nominiert zum VOLLPFOSTEN 2011 in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation International:
Facebook
Foxconn
Hellenische Republik (Griechenland)
Standard & Poor’s
TEPCO The Tokyo Electric Power Company, Incorporated
UN ( United Nations)
United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Ein Tweet pro Tag Vol. 154

„Ich habe nie beabsichtigt, die Zeche zu prellen.“

(Jens Beutel am 21.10.2011 in der Allgemeinen Zeitung Mainz)

Jaja, unser OB Beutel ist doch immer wieder gut für Überraschungen, für eine kleine „Petitesse“. Wäre es ja auch, aber nicht bei den ganzen Sachen, die Herr Beutel schon so alles angestellt hat. Er wird es nie lernen unseren OB. Mir ist es noch nicht passiert aus Vergeßlichkeit das Zahlen einer Zeche zu prellen, ähm vergessen. Aber Lücken im Erinnerungsvermögen von Politikern sind ja nicht selten…

Und wie sagte schon Marcel Mart „Die Vergesslichkeit des Menschen ist etwas anderes als die Neigung mancher Politiker, sich nicht erinnern zu können.“

Peinlich, Peinlich Herr Beutel…

Meenzer Sprüche Vol.7 “Jens Beutel, OB Mainz”

„Das alles nimmt Züge einer Hexenjagd an.“

(Jens Beutel in einer Presseerklärung am 07.08.09 anläßlich neuer Vorwürfe in der Mainzer Wohnbauaffäre gegen den Oberbürgermeister der Stadt Mainz.)

Kommentar Karl Keule:

Eigentlich kein Kommentar für Herrn Beutel, wurden doch Hexen und Hexer in einer alten Zeit aus fadenscheinigen religiösen Gründen verfolgt, weil sie einem System hätten vielleicht gefährlich werden können. Hier geht es um ein evtl. Fehlverhalten im Amt, dem von öffentlicher Seite nachgegangen werden muß. Wo die Hexenverfolgung zur Wehr in Anspruch genommen wird, scheint mir ein Rücktritt in naher Zukunft nicht mehr allzu weit weg zu sein.

Los Amigos, Los Meenzelos, Los Beutelos, Los Banditos…

Hallo liebe Meenzer und sonstige Hausmeistergemeinde,

man kann ja sagen, was man will, aber irgendjemand kann unseren Obersten Beutel, also unseren Oberbürgermeister (OB) Jens Beutel gar nicht leiden, kommt doch immer mehr auf geheimen Wegen über die fürstliche Verhaltensart des obersten Mainzer Stadtherren ans Pressetageslicht.

Hat Herr Beutel wirklich in den eigenen Beutel gewirtschaftet, als er den Erbbaupachtvertrag mit der Mainzer Wohnbau abgeschlossen hat? (Artikel guckst du hier)

Immer wieder Fragen über Fragen zur Vorteilsannahme im Amt an Herrn Beutel. Und ich sage ihnen, Herr Beutel ist doch nur das berühmte Bauernopfer, glaubt man doch nicht wirklich, dass er der einzige Stadtpolitiker ist, der besonders günstige Konditionen beim Häuslebau bekommen hat.

Da sind in den letzten Jahren doch ein paar schöne Grundstücke an hochkarätige Politiker gegangen und das nicht nur auf Stadtebene. Denken wir doch mal an das begehrte Wohnbaugrundstück, das ein Herr Brüderle (FDP) in bester Mainz-Gonsenheimer Lage von der Wohnbau ergattert hat.

Da wird in der nächsten Zeit noch mehr Dreck in Mainz ans Tageslicht kommen.

Herr Beutel verweilt im Urlaub, aber macht auch nix, sollte er sich wirklich gut erholen, denn die Tage für ihn als Oberster Beutel (OB) werden nicht einfacher und sind meiner Meinung nach gezählt.

Vielleicht war das gefeierte Projekt „Kölle goes Mainz“ doch nicht so gut für Mainz, ist dann doch eventuell zu viel vom Kölner Klüngel an den Rhein nach Mainz geschwappt.

In diesem Sinne noch einen hausmeisterlichen BauTag

Karl Keule©

„KeulenKalle©“

Meenzer Sprüche Vol.1 „Jens Beutel, OB Mainz“

“Es ist nicht die Zeit der Aufarbeitung, sondern die Zeit der Ersten Hilfe.”

(OB Jens Beutel am 16.04.09 bei der PK zur Wohnbau-Zukunft)

Kommentar KeulenKalle:

„Na Herr Beutel, hoffentlich haben sie hier nicht tiefgestapelt, nicht dass unser Kardinälsche Herr Lehmann doch noch ziemlich schnell der Wohnbau die letzte Ölung erteilen muß.“

%d Bloggern gefällt das: