Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Schäuble

VOLLPFOSTEN 2010 – DIE WAHL

Prozedere:

1.) Jeder darf in jeder Kategorie seine Stimme abgeben.

2.) In jeder Kategorie können mehrere Personen einmalig gewählt werden.

3.) Die Abstimmungen sind vom 16.12.2010, 00:01h bis zum 05.01.2011, 12:00h geöffnet.

4.) VOLLPFOSTEN 2010 in der jeweiligen Kategorie wird die Person oder die Organisation, die am 05.01.2011 um 12:00h die Stimmenmehrheit hat.

5.) Der Rechtsweg ist natürlich keulenhaft ausgeschlossen.

Hier gibt es nochmal Hintergründe zu den Nominierten.

Ich wünsche euch viel Spass bei der Wahl und freue mich auf ein keulenhaftes Ergebnis. Wahlende: 05. Januar 2011, 12:00h

Advertisements

VOLLPFOSTEN 2010 – Zwischenbericht

bisher nominiert in der Kategorie Weiblich national:

Stephanie zu Guttenberg
Ursula von der Leyen
Angela Merkel
Kristina Schröder
Alice Schwarzer
Erika Steinbach

bisher nominiert in der Kategorie Weiblich international:

Hillary Clinton
Sarah Palin

bisher nominiert in der Kategorie Männlich national:

Christoph Ahlhaus
Kurt Beck
Sigmar Gabriel
Klaus Ernst
Roland Koch
Thomas de Maizière
Stefan Mappus
Felix Magath
Bischof Walter Mixa
Dirk Niebel
Heribert Rech
Philipp Rösler
Thilo Sarrazin
Adolf Sauerland
Wolfgang Schäuble
Gerhard Schröder
Horst Seehofer
Rainer Speer
Guido Westerwelle
Christian Wulff

bisher nominiert in der Kategorie Männlich international:

Silvio Berlusconi
Sepp Blatter
BONO
Alberto Contador
Tony Hayward
Pastor Terry Jones
Jörg Kachelmann
Nicolas Sarkozy
Geert Wilders

bisher nominiert in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation national:
Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen
Bundesregierung 2010 der BRD
Deutsche Bahn AG
Freie Demokratische Partei
Molkerei Alois Müller
DIE LINKE

bisher nominiert in der Kategorie Firma/Gruppe/Organisation international:
Amazon EU S.a.r.l.
BP
MasterCard Europe sprl
PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie, S.C.A.
Visa Europe Services Inc.
VOSS of Norway ASA

Stand der Nominierungen: 14.12.2010

Ich freue mich auch weiter auf eure geschätzen Nominierungen, die ihr bis zum 15.12.2010, 12:00h abgeben könnt.
Nominiert werden können alle Männer, Frauen oder sonstige, die im öffentlichen Leben stehen oder dieses Jahr standen.
Eure Nominierungen könnt ihr abgeben via:

Kommentar, Twitter @KeulenKarl oder IMehl

Weitere Infos zur Wahl: VOLLPFOSTEN 2010

DER VOLLPFOSTEN DES TAGES 05.11.2010

copyright: Jean Michel Malatray

geht heute an:

Wolgang Schäuble:

für die erfolgreiche Teilnahme an dem Führungsseminar: „Effektives Führen von Mitarbeitern – auch in schwierigen öffentlichen Situationen“

Glückwunsch Herr Finanzminister, sie haben es geschafft, sie haben ein Paradebeispiel für einen guten Führungsstil geliefert. Jetzt weiß ich, wie ich meine Mitarbeiter effizient in der Öffentlichkeit führe … Danke für diese großartige Leerstunde.

Ich möchte ja nicht wissen, wie es im Finanzministerium hinter verschlossenen Türen zugeht, wenn ein Minister schon in der Öffentlichkeit die Contenance gegenüber seinem Sprecher verliert.

Keule’s Monatsrückblick Februar Akte 02/2010

Hallo liebe schneegenesende und postkarnevalstraumatisierte Hausmeistergemeinde,

der Februar, der Monat der Narren und der Genarrten. Wird doch in diesem Monat die Republik jährlich immer wieder aufs Neue geteilt, in Jecken und Nicht-Jecken. Das Winterwetter hatte Deutschland noch ganz schön fest im Griff und mancherorts brach eine neue Krankheit aus: die akute Salzarmut. Und zum stürmischen Ende besuchte uns noch Xynthia. Hartz IV beschäftigte uns dank Guido weiter und so manchem Steuersünder wurde es doch arg heiß am in der Schweiz deponierten Hintern. Mittlerweile fragen wir uns, wo ist die vielzitierte Daten-CD mit den ganzen Steuersündern. NRW soll sie gekauft haben.

Politik / Wirtschaft
Kennen sie noch den Schlemihl aus der Sesamstrasse, genau diesen dubiosen Schwarzmarkthändler, der immer probierte mit seinen Methoden andere über den Tisch zu ziehen. Genau an diesen Burschen erinnert mich der Herr, der unserem obersten Erbsenzähler Herrn Schäuble eine Daten-CD vertickern will: „He du, he Wolfgang ich habe da was für dich, schieb mal 2,5 Mios rüber, aber psst…“.
Daten von Steuersündern, die dem Fiskus 100 Millionen Euro bringen sollen, aber ohne Gewährleistung versteht sich. Ich nenne es Denunziation und das sollte man Profis überlassen. In Deutschland gab es vor langer Zeit mal eine eigene Behörde dafür, ja damals als wir noch ein geteiltes Land waren. Aber ich bin mir sicher Wolfgang und Angie werden sie kaufen, ich frage mich nur wo ist sie geblieben, keiner redet mehr darüber. Einige Sünder fragen sich, was tun, wenn die Steuerfahndung zweimal klingelt und die Schweizer sprechen von einer Kriegserklärung. Die Eiszeit zwischen Deutschland und dem Land der Eidgenossen beginnt. Und ich wage es zu bezweifeln, ob uns Herr Gaddafi im Konflikt mit der Schweiz helfen will, als Mr. Gaga zum Heiligen Krieg gegen das Alpenland aufruft.

Frau Bundesarbeitsministerin von der Leyen mag das Wort Hartz IV nicht mehr und will das Arbeitslosengeld II umbenennen, also aus Raider wurde schon mal Twix, aber geändert hatte sich hier auch nix…ist doch egal, wie es genannt wird Stütze, Arbeitslosenhilfe oder…an der Situation der betroffenen Menschen ändert sich nichts.

Herr Westerwelle gießt noch mehr Öl ins schon lodernde Feuer, spricht von Faulenzern und geistigem Sozialismus, man könnte meinen er tickt völlig aus…Arbeitslose sollen Schnee schippen. Die BundesEhe ist in der sozialen geistigen Krise. Und ich bin mir sicher, wir werden das Jahr 2013 erleben, aber ohne ein neues gefordertes Sozialsystem für Deutschland.

Bei der FDP ist förmlich die Angst zu spüren, die Umfragewerte sinken und die Landtagswahl in NRW steht vor der Tür. Und dann wird Herr Westerwelle auch noch von der Zeitschrift FHM zur 2. unsexiesten Frau des Jahres 2009 gewählt. Welch Katastrophe! Doch eine gute Sache erfährt die freiheitliche Klientelpartei dann doch, die Hotelsteuern werden gesenkt und schon fließen die von Möwen gePickten Spenden auf das Parteikonto.

Ansonsten feierte Schwarz-Gelb 100 Tage Regierung, 100 Tage auf der Stelle tanzen und massig Flops. Die Regierung ist im Stimmungstief. Und Frau Merkel spricht doch noch zum Monatsende ein Machtwort, aber ich bin mir sicher dem Herrn Westerwelle macht das nichts…

Hat sich nichts geändert in Berlin? Doch mal wieder Namen, nein kein Rücktritt aber aus Familienministerin Köhler wurde Frau Schröder. Alles Namen, die schon mal da waren, aber ansonsten ändert sich nix.

Ach ja und ein Traum von manchem Wähler wurde wahr die Linken wurden aus dem Bundestag geworfen, nicht für immer aber für einen Tag.

In Rheinland-Pfalz beginnt der Wahlkrampf für das Jahr 2011, Ministerpräsident Kurt Beck hat arge Schwierigkeiten als Herr des Rings den Überblick zu bewahren und die CDU macht einen erneuten Anlauf mit Julia Klöckner in einem eigentlich schwarzen Land wieder an die Macht zu kommen, lang ist es her…
Herr Beck will Frau Klöckner im Wahlkampf erstmal als Mann behandeln, bis diese mit Inhalten kommt, wenn er sich da mal nicht täuscht. Denn Frau Klöckner kämpft so gar nicht männlich, sie sucht den Kontakt zu den Menschen und benutzt wie selbstverständlich moderne Kommunikationsmittel um viel über ihre potenziellen Wähler zu erfahren.

Wahlkampf in NRW, so mancher Politiker kämpft hier noch nicht so richtig für sein Land, ist er doch eher mit der Lethargie der Bundesregierung beschäftigt. Der Generalsekretär der Landes-CDU entwickelt neue Geschäftsmodelle für Ministerpräsident Rüttgers in der Art „Rent a Politiker“ und verliert seinen Job. Der Escortservice Rüttgers gefällt dem Herrn Ministerpräsidenten nicht und dabei wollte der Generalsekretär nur helfen…

Finanzkrise gibt es diesen Monat nur so ein bisschen, die Luft ist heraus aus dem Thema und wir warten auf neue Hiobsbotschaften.
Nur Toyota macht Sorgen und ist nicht mehr zu bremsen. Rückrufaktion in großem Ausmaße, das wird nicht so einfach zu verkraften sein, auch wenn der höchste Chef die Verantwortung übernimmt.

Köln leidet unter akutem Eisenmangel und wir selbst lernen wieder viel über Kölschen Klüngel, in Mainz wird so was übrigens Handkäsmafia genannt. Und ich sag noch Köln muss geflutet werden…
Also Augen auf beim U-Bahnbau, sonst folgt Eisenklau. Nach den Geschehnissen in Köln, scheint es auch in Düsseldorf beim Bau der neuen U-Bahn nicht mit rechten Dingen zugegangen zu sein. Es stellt sich die Frage, ob die bei beiden Bauprojekten ausführende Firma sich nicht mal langsam in SchlimmFinger & Berger umbenennen sollte?

In den USA kommt Präsident Obama nicht unbedingt weiter im politischen Handeln und betätigt sich gerne als Wortterminator, nein als Wortkreator: Schnee über Washington wird zu Snowmageddon.

Und dann gibt es da noch diesen Irren aus dem Iran, darf man den eigentlich mit Hitler vergleichen? Hat er sie schon, baut er sie noch, man weiß es nicht: die Atombombe…

Griechenland ist pleite, haben die Finanzspritzen von der Wallstreet doch nicht mehr geholfen. Die Pleite belastet den Euro schwer, aus dem Sirtaki wird ein Taumeltanz. Und die Griechen schimpfen auf Deutschland, aber wie lieben sie, also ihre Exporte Gyros, Leandros, Moussaka, Mouskouri, Bifteki und Cordalis…

Kirche
Da hört man nichts Gutes…die Jesuiten kommen aus dem Gerede nicht mehr heraus. Wenn man sich die ganzen Geschichten rund um katholische Bildungseinrichtungen anschaut, wird einem ganz anders, wenn man demnächst einen Priester die Worte „…und den Kindern ist das Himmelreichreich…“ predigen hört. Aber wie sagte schon ein Bischof Mixa, schuld daran ist nur die sexuelle Revolution…Die Taten sind sehr schlimm, die unter dem Mantel der katholischen Kirche angerichtet wurden, aber als Katholik empfinde ich das Handeln der Kirchenfürsten zur Zeit genauso schlimm, wie von ihrer Seite aus mit dem Thema umgegangen wird.

Aus der evangelischen Kirche hört man in diesem Monat nicht soviel, gut Frau Bischöfin Käßmann hat eine Autofahrt mit dem heiligen Geist hinter sich. Ihr Problem dabei nur, der Geist hatte viel mehr Promille, als eigentlich erlaubt ist. Das kann einem katholischen Bischof nicht passieren, da die entweder einen Chauffeur haben oder viel zu alt zum Auto fahren sind. Ich sage Ora et Labora und nicht Drink and Drive…
Und dann der Rücktritt von allen Spitzenämtern von Frau Käßmann, soviel Ehrlichkeit kann nur vom weiblichen Geschlecht kommen, oder glauben sie ein Mann hätte in solch einer Position bei dem Vorfall genauso gehandelt?

Buntes
Es wurden mal wieder die begehrten Grammys verliehen. Was für eine Show und ich frage mich immer wieder, wie bekommen die Mädels ihre Oberweiten in den Griff, dass diese nicht bei jeder Bewegung aus den Kleidern hüpfen. Aber schön anzusehen.
Wie hießen noch mal die Gewinner?

Frau Première Dame Bruni, also Frankreichs First Lady, genau die geehelichte Madame Sarkozy verrät in einer großen Tageszeitung Intimitäten aus dem Élysée-Palast. Und was lernen wir? Sie ist nicht verklemmt und ihr Nicolas mag gerne Spaghetti al Pomodoro und das Ganze al dente…so einfach können die kulinarischen Wünsche eines Staatsmannes sein.

DSDS wird zu Deutschland sucht den SuperBusen… ist das Bohlens verspätete Midlifecrisis? Aber letztendlich fliegen doch fast alle Mädels raus…aber Herr Bohlen darf tanzen mit „Mörtel-Lugner“ auf dem Wiener Opernball, weil dem kurzfristig seine Tanzpartnerin Lindsay Lohan abgesagt hat.

Ja und Boris, der Becker wird zum vierten Mal Papa…und will noch mehr Kinder…ich frage mich nur, welche Mission verfolgt es Boberle hier in diesem Leben, will er sich für die nächste Bundestagswahl als Familienminister qualifizieren?

In Berlin findet die Berlinale statt und wird zur Brrrrlinale…viel Schnee und wenig Stoff…aber auch wieder viele schöne Filme. Nur musste der Bär an Herrn Polanski wirklich sein?

Mancherorts wird im närrischen Deutschland der Rosenmontag um Schneerosenmontag…die Narren frieren sich den Hintern ab und wünschen sich die Temperaturen vom Karneval in Rio herbei.

Die Österreicher machen von sich reden, diesmal nicht mit gepanschtem Wein, sondern der Killerkäse kam aus dem Alpenland.

Und aus dem All wird gezwitschert, also getwittert…

Das Silikon hat sein Coming Out der besonderen Art, den B und C Starletts verraten: auch wir haben falsche Brüste.

Und Heidi Klum jammert über ihre Brüste, sie nennt sie Hans und Franz und sie ähneln so gar nicht mehr den Brüsten ihrer Wachsfigur in Madame Tussauds Wachsbrustkabinett in Berlin. Sie sähen nicht mehr so flott aus, aber das erwartet doch auch keiner mehr nach vier Kindern.

Was hat uns noch zu unserem Glück gefehlt, ja hässliche Inselmenschen, also die Briten wählen uns Deutsche zur hässlichsten Nation. Aber interessiert es uns wirklich?

Sport
Beim DFB schlagen die Wellen hoch: Löw forderte wohl den einen oder anderen Zwanziger zuviel. Wer ist mächtiger die Twins Löw/Bierhoff oder Zwanny? Die Fußballnation fragt sich: sind Löw und Bierhoff bald ein geschiedenes Paar? Machtkampf beim DFB? Und es soll sexuelle Belästigungen unter Schiedsrichtern geben…

Die Olympische Spiele in Vancouver beginnen traurig…ansonsten macht man sich Sorgen um den Schnee, Medaillen werden gewonnen, keine weitere Sensationen. Naja obwohl schon so mancher Trainer sich richtig dumm verhält. Alle warten förmlich auf Doping-Skandale, aber nichts wird vermeldet. Stellt sich die Frage, sind die Sportler den Dopingfahndern wieder mal einen Schritt voraus? Sind die Doping-Jäger korrupt oder einfach nur unfähig? Aber zum Glück kann ja die WADA viele Urinproben erstmal auf Eis legen. Und der letzte macht das Licht, also das olympische Feuer aus…

Olli Kahn sagt: Bayern kann Meister werden, wenn…aber wenn das Wörtchen wenn nicht wer…es bleibt spannend in der Bundesliga.

Und Tiger Woods hat Schande über sich gebracht, sagt er, er muss ein besserer Mann werden…

Medien
Ein Universaltalent, Hubert Burda wird 70., da lässt es sich auch die Bundeskanzlerin nicht nehmen ihm persönlich zu gratulieren.

Der ZDF Chefredakteur Brender ist noch immer verschnupft und reagiert beleidigt über seinen nicht verlängerten Vertrag. Er bezeichnet seinen Noch-Arbeitgeber als ein System von IMs nach Art der Stasi, die im Sender gesagtes sofort an politische Stellen weitergeben. Der ZDF Intendant Schächter reagiert prompt und wehrt sich gegen die Diffamierungen Brenders. Tja so schnell kann man sich ins journalistische Aus katapultieren, Brender sie sind raus.

Ein neues Medienzeitalter bricht an, bei ARD und ZDF sitzt man nicht nur in der ersten Reihe, nein seit Olympia wird öffentlich-rechtliches jetzt auch in HDTV gesendet. Die Frage stellt sich nur, ob dadurch das Programm in Zukunft auch noch besser wird?

Letzte Meldung
Der Februar hatte dann noch ein böses Ende, zumindest für Chile, nach Haiti wurde wieder ein Land der Armut von einem Erdbeben heimgesucht. Das Schlimmste seit man Erdbeben wissenschaftlich beobachtet, 8,8 auf der nach oben offenen Richterskala…bleibt zu hoffen, das sich diese Meldungen in den nächsten Monaten nicht fortschreiben.

Das war der närrische Monat Februar aus Keules Betrachtung. Habe ich was vergessen, aber klar doch, das hier ist ja auch nur eine kleine keusche Auswahl, die mich so in diesem Monat beschäftigt hat, frei nach Keules Motto:

Geschichten von überall und aus aller Welt, nachdenklich, satirisch, ehrlich, manchmal häufig politisch unkorrekt…
In diesem Sinne wünsche ich schönes Frühlingserwachen im März und bin gespannt, welche politischen Eier uns zu Ostern ins Nest gelegt werden.

Karl Keule
„KeulenKalle©“

100 Tage Schwarz-Gelb, 100 Tage voller Flops…

Hallo liebe wahlenttäuschte Hausmeistergemeinde,

100 Tage sind Angie und Guido nebst Konsorten im Amt, Zeit für eine Keulshe Betrachtung.

Nein Entschuldigung nicht alle Konsorten, einer ist ja auch schon abhanden gekommen bzw. dazugekommen. Also ich denke es muss erschreckend für alle Wähler der CDU, CSU und FDP sein, dass sie sich die kabarettistische Regierung ins Amt gehoben haben, die man sich vorstellen kann.

Liebe Regierungswähler, es tut mir leid für sie, dass sie nicht gerade eine flippige Regierung gewählt haben, die Visionen für die Zukunft hat, sondern eher die floppigste mit erhöhtem selbstzerstörendem ComedyPotential.

Wurde eigentlich schon regiert oder bisher nur geflopt?

100 Tage Regierung Merkel fernsehmedial im Programm heute:

DSDSV – Deutschland sucht die SuperVision
Sie sucht, sie sucht … wie lange wird die wählerische Jury sich noch quälen lassen. Eher finden wir einen neuen Star für Oslo und gewinnen den Chanson dela Euro inklusive Vision.

Aktenzeichen XY ungelöst – Sondersendung: Der Fall Steinbach
Leider sind der Redaktion bisher noch keine erkennungsdienstlichen Hinweise bekannt, die zur Lösung des Falles beitragenden könnten. Lösungshinweise geben sie bitte an ihren vertrauten gewählten Frau oder Herrn Bundestagsabgeordneten oder an Hauptkommissarin Merkel bzw. ihren Vertreter AußenPolizeihauptmann Westerwelle.

Hitparade
Heute auf Platz 1:
„…ich sprühe es auf jede Wand, neue Beamte braucht das Land…!“

Interpret unbekannt, keiner will sie, aber die Regierung scheint sie zu brauchen, kosten ja auch gar nicht so viel Steuergelder.

Niebels Revier – ein Polizist stochert im Nebel
Die Geschichte des überforderten Polizisten Dirk N., der aus Frust und Karrierezwecken das Revier zur Entwicklung in Zeiten der behördlichen Wahlen aus Kostengründen schließen wollte. Doch es gelang im nicht. Jetzt muss er seine eigene Unglaubwürdigkeit als Reviervorsteher selbst aussitzen und keiner glaubt ihm, dass er es wirklich will.

Brennend heißer Wüstensand – eine Dokumentation
Eine Aufarbeitung über das kriegsfrontähnliche Leben mit den Eckpunkten Untersuchungsausschuss und Stragie-Gegurke in Afghanistan.

Praxis heute – Wie verarsche ich so richtig!
Wie werden aus Krankenkassen Gesundheitskassen? Wie aus Kopfgeldjägern Kopfpauschalen? Heute mit dem ErhobenemFingerErklärbär Philipp Rößler.

Kirche und Leben – Die wunderbare Postenvermehrung.
So wird der Prophet zum Teufel – erst macht man dem Wähler klar, dass man Posten streichen muss, um dann auch genügend Posten für Staatssekretäre zuschaffen. Die wundersame Vermehrung nicht von Wasser zu Wein, sondern von Schulden zu Posten, mit dem Propheten der FinanzDienstleistungsPartei Westerwave, der nicht auf dem Wasser geht, aber mit der Welle reitet. Der Wille war da, aber das Fleisch war schwach.

Werbung – aus Raider wurde Twix, aber warum ändert sich nix?
Verwirrung und Irrung pur – ein Arbeitsminister sah schon schnell nicht mehr Jung sondern alt aus und musste gehen, weil er mal ein nicht qualifizierter nichtlesender Verteidigungsminister war. Die Familienministerin Zensursula bekommt ihren Traumjob, wird Arbeitsministerin und mag das Wort Hartz IV nicht mehr. Und Frau Dr. Köhler wird Frau Familienministerin, doch heißt schon bald Schröder und ist noch immer in Erklärungsnot, wie der Dr. vor Ihrem Namen zustande kam

Die Tanzstunde – ein Schritt vor und zwei zurück.
Es tanzt den Tango der Verkehrsminister Ramsauer, also er ramsauert so richtig auf dem Tanzparkett. Heute will er die Maut für den PKW und nimmt den Wiegeschritt schon morgen zurück. Die Tanzlehrerin Merkel, machte ihm klar es sei der falsche Tanzschritt.

Dafür regelt er jetzt den Sprachverkehr in seinem Ministerium neu, in einem deutschen Ministerium soll deutsch gelästert werden und kein Denglisch.

WieSo? – das hoteleigene Wirtschaftsmagazin
Die Wirtschaftspolitik scheint noch immer geprägt von dubiosen Wechselbeziehungen. Setzt man sich für die Senkung der Mehrwertssteuer bei Hotelübernachtungen ein, fließt scheinbar automatisch eine mit Möwen gesPickte Millionenspende in die Parteikasse ein.

Doch sind Landeswahlen dann angesagt, fällt man in freidemokratischer Manier der Bundespartei in den Rücken, fordert die Abschaffung der Absenkung und kann Guido damit nicht entzücken.

Das war nur ein kleiner Auszug aus dem aktuellen RegierungsFernsehprogramm. Ja ich weiß es gibt auch noch eine Daten-CD, einen Brüderle, den man nicht versteht, einen Finanzminister, der die Schulden schneller nach oben, als den Käse zum Bahnhof rollt usw., aber keine Sorge es gibt ja auch noch die nächsten 100 Tage der AngieGudio-Muppet-Show.

Obwohl wenn ich bei so manchem Zusammentreffen von Angie und Guido in deren Gesichter schaue, wirken sie mir doch eher so, als seien sie auf der Suche nach einen BundesScheidungsanwalt:

„Im Namen des deutschen Volkes erkläre ich die BundesEhe als zerrüttet und leite die bundesbehördliche Trennung ein!“

In diesem noch schöne weitere lustige 100 Tage
Karl Keule
„KeulenKalle©“

He du…bist du auch ein Finanzminister…?

Hallo liebe steuersündige und -flüchtige Hausmeistergemeinde,

kennt ihr noch den?

„He du, aber pssst, willst du ein E, aber pssst?“

Genau ich meine den Schlemihl aus der Sesamstrasse, diesen dubiosen Schwarzmarkthändler der versucht seine Geschäftspartner über den Tisch zu ziehen.

Eine schöne Geschichte, wie sie sich zwischen einem Schlemihl, einem Wolfgang und einer Angie zugetragen haben könnte:

Datenhändler: „He, du…!“

Wolfgang: „Wer, ich…?“

Datenhändler: „Pssst…!“

Wolfgang: „Wer ich…?“

Datenhändler: „Ja genauuu…duuu, du bist doch knapp bei Kasse?“

Wolfgang: „Wer ich? Genau, aber psst, Angie weiß es noch nicht so genau…!“

Datenhändler: „Ich hab da was für dich…aber psssst!“

Wolfgang: „Was für mich?“

Datenhändler: „Ja, genauuu“ Ganz wertvolle Daten, aber psssst!“

Wolfgang: „Was für Daten?“

Datenhändler: „Pssst! Du gibst mir für die CD mit den Daten 2,5 Mio. Euro und kannst damit dann über 100 Mio. Euro einnehmen, aber pssst….!

Angie bekommt vom Gespräch Wind, sie ist die Chefin von Wolfgang, dessen Herz immer schwerer wird.

Angie: „Mensch Wolfjang, dette is doch klasse, die kofen wir! Mach dir mal nix aus dem Datenschutz und dette is och keene Hehlerei, dette nennt man Informationsbeschaffung auf hohem Niveau! In der DDR kannten wir uns damit aus.“

Nur eine Geschichte, aber so könnte es sich zugetragen haben, wenn die Daten CD dann wirklich erworben wird.

Aber sind wir mal ehrlich, reizvoll ist die Sache schon, mit einem Schlag 1500 Steuersünder im Netz zu haben und 100 Mio. Euro in die Kasse zu bekommen. Nur eine Frage sei gestattet: darf man ein legales Ziel mit illegalen Mitteln erreichen?

Immerhin gibt es denn § 259 StGB und in meinen Augen würde es sich bei dem Erwerb der CD um Hehlerei handeln. Steuerhinterziehung hin oder her…

Herr Schäuble und Frau Merkel wofür haben wir denn unsere Geheimdienste und Fahndungsstellen? Diese Daten müssten doch auch irgendwie auf anderem Wege zu besorgen sein. Oder sind die diversen Stellen zu solchen Aufklärungen nicht qualifiziert, also befähigt?

Gut hier sind es jetzt die Steuersünder und die müssen bestraft werden, gar keine Frage, aber die Informationen auf diesem Wege zu beschaffen ist doch mehr als fragwürdig.

Aber vielleicht könnte der Fall ja Schule machen, um die Staatskasse, die Länderkassen und die Gemeindekassen wieder zu füllen:

Laßt uns Daten, die Straftatbestände oder Ordnungswidrigkeiten beweisen über Bürger von Bürgern sammeln und zu barer Kohle für die Staatsfinanzen umwandeln.

Es lebe das Denunziantentum!

Ich verdrücke mich schnell. Nicht dass noch meine Daten fälschlicherweise auf der CD sind, nur weil ich letzte Woche mal ne Bank in der Schweiz oder woanders besucht habe.

In diesem Sinne hausmeisterlichen Gruß
Karl Keule
„KeulenKalle©“

Keule’s Monatsrückblick Januar Akte 01/2010

Hallo liebe schneegeplagte Hausmeistergemeinde,

der Januar, ja er war sehr kalt und schneeverseucht. Die Schneewalze überrollt Jermähnie. Für so manche Stadt in Deutschland kam der Wintereinbruch mal wieder total überraschend, selbst die Deutsche Bahn wurde wieder völlig vom Winter überfallen, aber wer hätte es bei denen auch anders erwartet.

Politik / Wirtschaft / Gesundheit
Direkt zum Jahresbeginn wurden die EC-Karten für viele Bankkunden zur Stolperfalle. Wollte doch so mancher Geldautomat partout nicht im Jahre 2010 ankommen und verweigerte die Auszahlung von Geld. Welch Blamage für die doch im letzten Jahr schon genug geschüttelte Bankenwelt. Ich plädiere wieder für die Einführung der guten alten Lohntüte aus Großvaters Zeiten. Das hätte dann wenigstens auch den Vorteil, dass man am Monatsende auch wirklich mitbekommt, wenn kein Geld mehr in der Tüte ist.

Apropos Gehalt, da gab es doch sogenannte Wirtschaftsexperten, die schlugen vor, dass alle Deutschen ihr Gehalt offen legen sollen, also die Finanzämter sollen diese im Internet veröffentlichen. Nur liebe Experten, das bringt doch nichts, da in Deutschland die Finanzämter von gewissen Personen gar nicht die wirklichen Gehälter zu erfassen bekommen.

Frau Merkel und Herr Schäuble versuchen mit betroffener Miene ihren neuen Haushalt an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Ich habe mal gelernt Haushalt kommt vom Verb haushalten, bei dieser Regierung sollte man allerdings den Haushalt besser in Schuldmach umbenennen. Aber es ist ja alles nur wegen der Wirtschaftskrise, wer es gebetsmühlenartig herunterbetet, wird es bald auch selbst glauben. Es wird besser oder auch nicht? Genau wissen kann man es nicht, laber, laber….

Ist ja auch egal, jedenfalls geht dem Staat das Geld aus oder es ist keins mehr vorhanden, aber macht nix, wir können ja ruhig weiter Schulden aufnehmen. Ich meine das ist ja auch gut so, denn Schulden aufnehmen ist ja mittlerweile so was wie ein Statussymbol geworden. Einfache Formel: desto mehr Schulden ein Land aufnimmt, umso reicher ist ein Land. Ergo muss Deutschland verdammt reich sein. Und bei der nächsten Bundestagswahl heißt dann der Wahlspruch von CDU/CSU und FDP „Zinsen statt Zukunft“. Aber Herr Schäuble kündigt schon mal vorsichtshalber einen harten Sparkurs für 2011 an, soll ja nicht heißen, man hätte dem Bürger nix gesagt.

Und es ist auch ein ungeschriebenes Gesetz, wenn dem Papa Staat das Geld ausgeht, darf freimütig die Hatz auf Arbeitslose, also in unserem Land auf Hartz IV – Empfänger eröffnet werden. Sie nutzen das System gnadenlos aus und sind faul, so hört man. Wenn das wirklich so ist, warum die ganze Aufregung? Dann unterscheiden sie sich doch gar nicht so sehr von einigen Personenkreisen. Da meldet sich ja dann auch noch dieser Hesse-Berlusconi, ähm nein politisch nicht korrekt, der Herr Koch zu Wort und fordert eine Arbeitspflicht für Hartz IV – Empfänger. Diese könnten auch niedere öffentliche Arbeiten übernehmen. Aber Herr Koch ich bitte sie, wenn man keine Ahnung hat einfach mal den Mund halten, so viele Ministerpräsidentenjobs gibt es doch gar nicht in Deutschland. Hilfe seitens der CDU für Hartz IV Empfänger ist in Sicht? Entpuppt sich Frau von der Leyen gerade in diesem Monat als rote Ursula und will eine komplette Überarbeitung von Hartz IV. Komisch auch die SPD will jetzt Korrekturen…

Die Krankenkassen werden teurer, also noch nicht alle, aber manche und bald viele verlangen demnächst Zusatzbeiträge. Na ja jetzt mal ganz ehrlich, hätte jemand was anderes erwartet? Wir werden ja auch immer älter und gehen eben viel zu häufig zum Arzt, wie wir diesen Monat gelernt haben. Mit 18 Arztbesuchen im Jahr sind wir wenigstens auf diesem Feld im internationalen Vergleich mal wieder Spitze. Ich empfehle: weniger zum Arzt gehen, vielleicht geht die Lebenserwartung in Deutschland dann wieder runter. Das wäre dann doch schon mal ein Anfang, um den lädierten Krankenkassen zu helfen. Aber hört, der Herr BundesKrankheitsKassenminister Rößler (FielmannDurchPlick) ermahnt die Kassen, sie sollen doch nicht so unsozial sein. Nützt nix Herr Minister, holen sie sich doch bitte mal den Rat ihrer Vorgängerin ein, ja genau die Ulla Schmidt hat sich an den Kassen und den Ärzten auch schon die Zähne ausgebissen.

Oskar, ja der Lafontaine will nicht mehr, er zieht sich mal wieder zurück, aus der Bundespolitik und aus dem aktiven Parteigeschäft. Ach Oskar, dein Krebs war für dich der Warnschuss und für so manchen Parteifreund bzw. –feind der letzte Schuss vor den politischen Bug. Wer wohl Lafo beerben wird? Eine Ossi-Wessi-Doppelspitze?

Naja und überhaupt gleicht die politische Landschaft in diesem Monat eher einer Diaspora, von wirklicher Stilblüte nichts zu sehen. Die FDP schlägt auf die CSU ein und umgekehrt, gemeinsam machen sie der Frau Merkel das Leben schwer. Aber wenn Angie eins gelernt hat in ihrem politischen Leben, dann ist es das Motto des Dicken, also dem Herrn Kohl: Nicht viel reden oder handeln, sondern einfach aussitzen! Deshalb spricht Frau Merkel auch kein Machtwort, denn sonst müsste sie ja mal was machen und Position beziehen. Im Allgemeinen scheint mir die CDU/CSU eher auf der Suche nach sich selbst zu sein, findet sich dann aber doch nicht so richtig. Die FDP mit dem Vorsitzenden LobbyWesterwelle entwickelt sich in Regierungsverantwortung immer mehr zur FinanzDienstleistungsPartei für ihr Klientel, aber mit Erfolg, die von Möwen gesPickten Spenden fließen. Und Schreiber? Nö, Schreiber kenne ich nicht, aber das ist ja auch längst fast verjährt…
Aber alles wird gut, wenn erstmal Guidos Aussteigerprogramm für Talibanis kommt…hätte es das doch schon mal damals zu RAF-Zeiten gegeben, wäre uns die FDP auch nicht erspart geblieben. Hoffe nur, dass es bald auch ein Aussteigerprogramm für Kinder von Hartz IV Empfängern gibt, denn für die wäre es wünschenswert. Aber vielleicht wird es ja auch ein Jobprogramm der Agentur für Arbeit geben: „Rent a Taliban“.

Aber die Regierung fängt so langsam an ihr wahres Lobbygesicht zu zeigen und verkündet den Ausstieg aus dem Atomausstieg. Klar nur vorerst, aber wer es glaubt wird bekanntermaßen selig und der Glaube kann Berge versetzen.

Von der Opposition wurde auch nicht viel gesehen in diesem Monat, aber ich gebe nicht auf sie zu suchen, es muss sie doch irgendwo geben.

Auf jeden Fall erheiterte uns Herr Ex-Minister und Neulicht der EU Oettinger mit seinem nju wäh off jermähn schwäbisch inglish. Guido Westerwelle soll sich auch köstlich darüber amüsiert haben. Aber der Herr Oettinger ist lernwillig und will in Brüssel einen Sprachkurs machen, ob es was nützt, ich glaube nicht den wir wissen: die BadeWürddemberger könne alles, außer hochdeutsch und…aber sind wir doch ehrlich, es ist nicht das schlechte Englisch warum wir Oettingers und Westerwelles mit unserer Häme überschütten, eigentlich wollen wir doch nur sagen: How Up, Do High Knee, also Hau ab du Heini. Ich denke alles nicht so schlimm, denn wie sagte schon der berühmte OB Jockel Fuchs meiner Wahlheimat-Stadt Mainz: „Majesty, and now we go enunner in the Druckwerkstatt.“ Und das bei der Queen Lisbeth….vunn Grät Britän….

Und wie lernten wir diesen Monat auch, Wasser ist manchmal doch stärker als Blut und wenn du erstmal in den richtigen Kreisen verkehrst, wirst du auch, trotz Verurteilung im Magna Rahmen des Althaus aufgefangen.

Ach ja Obama gibt es ja auch noch: Der VorschußLorbeerenFriedensnobelpreisträger hält die erste Rede zur Lage der Nation in diesem Jahr … Kernaussage: Wandel, Neuanfang, Laber, Laber … also hier auch nichts Neues.

Der Westen verspricht auf der Konferenz in London die Wende für Afghanistan, da kann man nichts gegen sagen, hieß es doch schon früher: im Westen nix neues…also können wir mal den Osten wenden.

Kirche
Häufig legt sich ja der Papst gerne ex Cathedra mit den weltlichen Fraktionen an. Dieser hat sich jedoch gut im Griff und vom Angriff der heiligen Nacht erholt und betet in diesem Monat lieber in Synagogen. Aber er hat ja auf der anderen kirchlichen Seite, also in der evangelischen Kirche eine gute Vertreterin bekommen. Da meldet sich doch Frau Bischöfin Käßmann und kritisiert mal so ganz einfach den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr. Die Wellen schlugen hoch, unglaublich dachte sich so mancher Politiker, reicht uns doch eine evangelische Bundeskanzlerin, die uns ins Handwerk pfuscht und jetzt auch noch das. Aber so langsam verträgt sich die Bischöfin wieder mit der Politik und wird demnächst bei unseren Jungs an der Front mit Verteidigungsminister von Strahlemann zu Guttenberg im Cafe Harmonie einen Kaffee oder Tee trinken. Darf man eigentlich Front sagen? Oder muss es eher wie kriegsähnlicher Zustand, frontähnlicher Ort heißen?

Buntes
In Dubai ist der Scheich zwar pleite, aber er eröffnet das höchste Gebäude der Welt. Ist auch besser so für den Scheich, den aus 828 m Höhe lässt sich die Ölwirtschaft doch viel besser im Auge behalten. Warum erinnert mich dieser Burdsch Chalifa nur an den Turmbau zu Babel?

Die Simone, also die Ex von Herrn Assauer, also Frau Thomalla zieht sich mit 44 Jahren für ein großes deutsches HerrenSpieljungenmagazin aus. Sie lesen richtig ganz nackig machte sich die Dame, was ja auch nicht schlimm ist. Nur dumm gelaufen für Frau Thomalla, kaum sieht man sie nackt im Magazin, knutscht der neue junge Lover im Hausflur mit einer Jüngeren herum. Vielleicht hat Frau Thomalla ihrem jungen Freund zu häufig den alten Werbetext: „Nur gucken, nicht anfassen…“ ins Ohr geflüstert.

Und dann war da noch eine betrogene Frau, in diesem Fall eine Ehefrau, also Caroline, genau die Prinzessin von Monaco, die Ehefrau vom PPP, also vom Pinkel und Prügel Prinzen. Während sich der Welfenprinz auf Phuket mit einer anderen Frau amüsierte und fremdplanschte, hatte die Prinzessin die Größe für ihren Mann auszusagen. Es waren nur zwei Ohrfeigen bestätigte sie. Selbst in ehelichen Krisensituationen hält man sich an höfische Richtlinien, das war schon immer so und wird auch so blaublütig bleiben.

Tränen mal wieder! Wurde aus Raider Twix, so wird diesem Monat aus Brangelina wieder Brad und Angelina. Aus und vorbei mit dem Traumpaar. Wird es jetzt einen Rosenkrieg geben, an dem wir uns in der nächsten Zeit ergötzen können? Und müssen jetzt weltweit Adoptionsbüros schließen? Ist doch alles Lady Gaga oder was?

Ach ja, by the way sozusagen: Loddar, also der Matthäus ist auch wieder solo, einfach so und vollkommen überraschend.

Der Begriff „Betriebsratsverseucht“ wird zum Unwort des Jahres 2009 gekürt, aber sind wir dadurch klüger geworden?

Bonanza gehört nun endgültig der Vergangenheit an, starb doch der letzte noch lebende Cartwright, genau der Adam, nebst seinem Darsteller Pernell Roberts. Schon wieder eine Erinnerung an meine Kindheit weg, was gab es damals für Jungs Schöneres am Samstagnachmittag? Zuerst das obligatorische ArbeitnehmerKindBad und dann ab vor die Glotze um die Heldentaten der Männer von der Ponderosa-Ranch zu verfolgen.

Ja und die Avatar versenkte die Titanic, ich weiß zwar nicht in welchem Krieg, aber so stand es geschrieben.

Und Steve Jobs stellt nach dem iPhone, die neuste Entwicklung von Apple vor, das iPad. Wird es uns weiter bringen, den Frieden in der Welt schaffen? Ich persönlich finde es ja etwas zu groß, um es mir ans Ohr zu halten. Aber mal ehrlich denkt man beim EyePad nicht eher an einen Kosmetikartikel?

Haiti
War und ist sehr schlimm, die Bilder, die wir gesehen haben erschreckten uns sehr und machten betroffen, Durch Medien gepuscht wurde mal wieder eine wahre Spendenflut in Deutschland ausgelöst. Eine Spendenshow vom Gebührenzahler finanziert, ließ den Euro reichlich rollen. Die Amerikaner wollten helfen, blockierten aber eher die eingespielten Hilfsaktionen der gut zusammenarbeitenden europäischen Hilfsorganisationen, weil sie sich wie gewohnt eher als Besatzungsmacht benehmen und alles unter ihre Kontrolle bringen wollen. Vielleicht träumen sie ja schon von einem neuen Bundesstaat für die USA. Die Lage in Haiti bleibt schlimm und den Menschen muss weiter geholfen werden.

Letzte Meldung

Frau Merkel und ihr Regierungsteam bekommen von Emnid ihr 100 Tage Zeugnis, 100 Tage Pleiten, Pech und Panne, ausser Spesen nix gewesen…

Habe ich was vergessen? Aber klar doch, das hier ist ja auch nur eine kleine Keul’sche Auswahl an Themen, die mich so in diesem Monat beschäftigt haben, frei nach Keules Motto:

Geschichten von überall und aus aller Welt, nachdenklich, satirisch, ehrlich, manchmal häufig politisch unkorrekt…
In diesem Sinne wünsche ich einen hausmeisterlichen Februar mit viel Helau und Alaaf!
Karl Keule
„KeulenKalle©“

Ein Tweet pro Tag Vol. 30

„Brüderle komm tanz mit mir meine Schäuble Finanzen geb ich dir, Merkel hin, Merkel her, Westerwelle ist nicht schwer“

(Karl Keule macht sich schon Sorgen um die neue Merkel-Regierung)