Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Niggemeier

Das Internet-Manifest – was für ein fades Fest…

Liebe manifestierte hausmeisterliche Internetgemeinde,

zuerst dachte ich ja, ich hätte den Hinweis auf eine neue Satireseite im Netz bekommen: das Internet-Manifest. Doch dann las ich die siebzehn Thesen, die nach lutherischer Art in das Internet genagelt wurden und war nicht amüsiert, da diese Thesen noch nicht einmal als Satirevorlage geeignet sind.

Ein Mani-Fest, was für ein Fest, von Menschen, die das Wort Manifest wohl falsch verstanden haben, aber wohl den Anspruch haben, für eine breite Schicht sprechen zu wollen. Eine neue InternetKaste ist geboren, die Internet-Elite, die der Menschheit mit ihren Thesen zeigen will, wie der neue moderne Journalismus auszusehen hat.

Ich denke so ein Manifest braucht kein Mensch.
Es reicht die Beachtung des Grundgesetzes insbesondere des Artikel 5GG.

Der Internetbenutzer kann / wird auch in Zukunft für sich selbst entscheiden, welche Qualitätsnormen er an die ausgewählten Medien stellt und wird sie nach seinen Bedürfnissen selektieren.

Ganz uneigennützig ist dieses Manifest wohl auch nicht, sieht man sich einmal die Liste der Autoren an. Mit dem Manifest bringen sie sich mal wieder ins Gespräch. Ich nenne das eine geschickt lancierte Selbstvermarktung, um auf das eigene Schaffen aufmerksam zu machen. Könnte aber auch das Gegenteil bewirken, in dem man sich selbst ad absurdum führt und damit der Lächerlichkeit preisgibt. Aber das ist der Elite ja egal.

Und natürlich werden auf dieses Manifest wieder viele Medien springen, die Autoren werden zu Interviews eingeladen usw. und können sich breit über ihre Visionen, die dann doch gar nicht so visionär sind auslassen.

Aber ein kleiner Hinweis, hört nicht auf diese vermeintliche Internet-Elite, das Netz ist viel bunter und vielfältiger in der Meinung, als in dem Manifest dargestellt. Die Thesen sind keine Aussagen, die mich wirklich erstaunen lassen und die Netzwelt erschüttern. Ändern wird sich das Netz in den nächsten Jahren und auch der im Manifest beschriebene Journalismus so oder so, da der Nutzer über die Qualität entscheidet.

Ach ja liebe Autoren These 3 ist der größte Quatsch den ich seit langem gelesen habe: „Das Internet ist die Gesellschaft ist das Internet“. Hallo, aufwachen, kommt mal raus aus eurem Kabuff, das Internet ist nur ein Teil der Gesellschaft, die große Gesellschaft ist viel bunter!  

Es gibt wichtigere Inhalte , über die es sich lohnt zu reden und zu schreiben, als über dieses „Manifest“.

Aber ich führe ja auch nur einen kleinen SatireBlog, der die Internet-Elite wohl nicht versteht.

In diesem Sinne einen hausmeisterlichen ManiFestTag

Karl Keule©

„KeulenKalle©“

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: