Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Schlagwort-Archiv: Franz Josef Jung

Was eine Woche…die eigentlich erst richtig am Freitag anfing…

Hallo liebe verwirrte Hausmeistergemeinde,

es gibt ja Wochen, die fangen erst so richtig am Freitag an.

Paukenschlag und letzter Zapfenstreich im Kabinett Merkel, politisches Küken erobert ein Ministerium, eine Zensursula bekommt endlich ihr Wunschministerium und wird zur Arbeitsagentursula. Das ZDF verliert seinen Chefredakteur und der FC Bayern gewinnt einen neuen Präsidenten.

Die Akte Jung wurde dann einstweilig ganz schnell geschlossen, war der Rheingauer Bub doch verHeerend mit seiner Selbstverteidigung überfordert und trat kurzfristig den geordneten Rückzug an, nachdem dieses schon ein vier Sterne General gemacht hatte. Rekord, schnellster Rücktritt eines Bundesministers. Die Papiere, die er liegen ließ kann ja jetzt Herr von und zu Guttenberg lesen und analysieren. Im Übrigen machte Herr zu Guttenberg in diesen Tagen noch die beste Bella Figura im doch gerade erst 40 Tage alten Bundeskabinett. Ich denke, wenn der Mann so weiter macht, wird er 2013 zum direkten BundeskanzlerGegenkandidat der CSU zur Frau Merkel. Blendende Figur machte dann auch noch seine Frau bei der Bambi-Verleihung nicht als Charming Bambi, sondern als Charming Barbie.

Aber zurück zur Politik, Frau Zensursula von der Leyen folgt dem Herrn Jung auf den Fuß ins Ministerium für Arbeit und Soziales und hat endlich ihr Lieblingsministerium unter ihren Fittichen als Arbeitsagentursula.

Ganz schnell wird ein 32 jähriges PolitikKüken namens Kristina Köhler zur Familienministerin gekürt. Fragt sich nur welche Qualifikation sie als kinderlose Single für dieses Amt hat. Aber sie ist ja auch noch für Senioren, Frauen und die Jugend zuständig.

Auf jeden Fall kann Frau Merkel nicht sonderlich amused gewesen sein, dass sie so schnell ihr Kabinett umbilden musste. Glatter Fehlstart für die neue Regierung, der belustigte Beobachter freut sich auf das, was da noch kommt.

Und was macht die SPD, nicht viel, bastelt weiter an ihrem Projekt 20 minus.

Tja und das ZDF verliert seinen Chefredakteur, durch eine Patt-Situation von 7:7 Stimmen im Verwaltungsrat, verstehe einer doch den Rundfunkstaatsvertrag. Herr Beck ist darüber traurig undHerr Koch freut sich. Die Causa Brender wurde zum Nasenfaktor Brender, die dem Unionslastigen Verwaltungsrat des ZDF nicht mehr gefiel. Richtige Argumente für die Absetzung gab es nicht. So ist das nun mal mit dem nicht erst seit heute politisch freiheitlichem geführten öffentlich-rechtlichem Fernsehen, es lebe die Rundfunkfreiheit und der Gebührenzahler fragt sich zu Recht „Quo vadis ZDF oder ZDF, wo wirst du hingegangen?“.

Positiv oder auch nicht, der FC Bayern hat einen neuen Präsidenten, der ManagerKönig Hoeneß ist tot, es lebe der PräsidentenKönig Hoeneß. Aber ob der jetzt ruhiger und diplomatischer wird, wage ich zu bezweifeln. Kaiser Franz, der Beckenbauer wird Ehrenpräsident und darf sich ruhig auf Weihnachten freuen.

Und zum schlimmen Schluss verliert die JVA Aachen noch zwei Bewohner, die jetzt das Land unsicher machen.

Was für eine Woche, um mit den Worten von Herrn Hoeneß zu sprechen:
„Die Scheißstimmung, für die seid ihr doch zuständig und nicht wir.“

In diesem Sinne noch einen hausmeisterlichen Tag
Karl Keule©
„KeulenKalle©“

Abschiedsgedicht für Franz Josef Jung, ExMinister für Arbeit und Soziales

Lieber Franz Josef,

du Rheingauer Schunkelbruder,
gibst endlich ab das Ruder.

Hattest die Truppe nicht im Griff,
fährt Muddi Angie dich jetzt ans Riff.

Durftest zum Schluss noch Zahlen der Arbeitslosen machen,
kannst in Zukunft darüber nur lachen.

Bist damals nach Lourdes gefahren,
jetzt wird über dich das Kreuz geschlagen,

Wolltest das Heer als Zuschauer in Stadien haben,
wird es dich jetzt nicht mehr länger plagen.

Manchmal wäre es besser Papiere nicht nur zu überfliegen,
lässt sie jetzt einfach bei Guttenberg liegen.

Den Koch wird es freuen, jetzt ist er dich los,
denn in der Politik wirst du nicht mehr groß.

Drum genieße in Zukunft rheinhessischen Wein,
denn damit bleibt auch beim Rheingauer das Gewissen rein.

%d Bloggern gefällt das: