Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Die neue Fahrradabstellplatzsatzung der Stadt München und die ungeahnten Folgen…

Hallo liebe Fahrradgemeinde,

laut der neuen Fahrradabstellplatzsatzung der Stadt München (guckst du hier) müssen in Zukunft auch für Bordelle pro fünf Betten (also in diesem Fall Arbeitsplätze) ein Rad-Abstellplatz vorhanden sein.
Böse Zungen behaupten ja, die Satzung wurde in diesem Fall nur so vorgeschriftet, damit nun mehr auch die Grünen in München die Möglichkeit haben, einen Puff anzusteuern. Es stellt sich auch die Frage, ob die Ständer für außen oder innen in diesem Falle vorhanden sein müssen. Und nur ein ständer für fünf Betten erscheint mir doch relativ wenig.
Egal, wer auch immer auf diese Idee gekommen ist, mir obliegt es nicht diese Vorschrift zu bewerten, aber ich möchte natürlich nicht vergessen allen zukünftigen Bordellbesuchern, die mit dem Radl do san einen Tipp zu geben:

Bitte lehnen sie die Fahrräder in Zukunft nur am Fahrradabestellplatz an die Wand an, denn den Ständer brauchen sie ja noch drinnen.

In diesem Sinne wünsche ich ihnen noch einen keulenhafetn Rotlichttag, ähm Abend…

Karl Keule©

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: