Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Karl Keule, der Restaurantverpester Vol. 09 „Restaurant Steins Traube, Mainz“

Restaurant Steins Traube, Poststrasse 4, 55126 Mainz-Finthen

Liebe gaumenverwöhnte Gemeinde,

„Willkommen bei Steins Traube“ heißt es einfach formuliert, wenn man die Internetseite des betreffenden Restaurants aufruft und ich kann versichern bei Steins Traube ist man als Gast willkommen.

Seit 106 Jahren verwöhnt der von Peter Stein geführte Familienbetrieb den Gaumen des Gastes mit seinen gehobenen gutbürgerlichen Speisen und so war es auch wieder bei meinem letzten Besuch in Steins Traube.

Die Einrichtung entspricht ganz meinem Geschmack (modern und bequem), so wie ich es von einem solchen Restaurant erwarte.

Der Service angeführt von der Chefin des Hauses ist sehr freundlich unaufdringlich, aber trotzdem jederzeit aufmerksam.

Die Küche von Peter Stein ist deutsch ausgerichtet mit einem leichten französischen Einschlag. Sie überzeugt in der Qualität der Ausgangsprodukte und die Gerichte werden geschmacklich passend zubereitet.

So starteten wir unseren letzten Besuch mit einem sehr harmosch abgestimmten Pfifferlingsrahmsüppchen. Danach gab es für mich als Hauptgericht die Medaillons vom Schweinefilet mit Provencialischer Kruste, frisches Gemüse und Kartoffelgratin. Das Fleisch wurde auf dem Garpunkt serviert, wie ich es erwarte, schön bedeckt mit einer leichten Kruste von provencialischen Kräutern. Das Kartoffelgratin bestach durch die hervoragende Verarbeitung der Kartoffeln, die in hauchdünne Scheiben gehobelt waren.

Meine Begleitung bekam ein perfekt gebratenes Brüstchen von der Freilandpoularde auf frischem Blattspinat mit Rosmarinkartoffeln. Besonders hervorzuheben war der feingehacjte Rosmarin und die Würzung der Kartoffeln.

Zum Desert gab es Mini-Dessertquartett mit Creme Brûlée, für die Besucher, die sich nicht für eines der leckeren Desserts entscheiden können.

Abgerundet wurde das Essen von einem leichten Riesling QbA trocken Schloss Vollrads Sommer.

Das Preis- und Leistungsverhätnis für dieses Restaurant ist stimmig.

Fazit: Alles in allem ein runder, geschmacklich gelungener Besuch bei Steins Traube, der gerne wiederholt wird und somit 5 Sterne.

Guten Hunger Euer Karl Keule©

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: