Karl Keules Welt©-DAS etWas andere Satire BLOG

satirisch, nachdenklich, ehrlich, manchmal häufig politisch und sprachlich unkorrekt!

Solche Typen regen mich auf…

Guten Tag liebe sensationslüsterne Hausmeistergemeinde,

holde neue Medienwelt, schützt sie doch leider vor Dummheit nicht. Es gibt sie leider diese Sensationsgeilen Menschen, die alle Kanäle wählen, um ein bisschen mehr oder weniger publik zu werden. So gestern der Twitterer @JO31DH, der gestern den Polizeifunk abhörte und live von dem Amoklauf in Schwalmtal twitterte.

Bei dem Twitterer @JO31DH handelt es sich in meinen Augen um eine ganz besondere Art der sensationslüsternen Menschen, denen es nicht um objektive Berichterstattung geht. Diese Menschen würden  jeden Kanal anzapfen, um an Informationen zu kommen, die sie in die weite Medienwelt hinausschleudern können. Aber vielleicht ist diese Informationsschleuder ja schon eines Besseren belehrt worden, da sein Account bei Twitter schon nicht mehr existiert. Polizeifunk abhören, ist ja die eine Sache, hier wird sich der Knabe bestimmt noch in den nächsten Tagen mit der Staatsanwaltschaft auseinander setzen dürfen. Aber Polizeitaktik im web weiterzugeben, dass ist eine Sache, da sage  ich als Twitterer und Blogger: No Go!

Aber ich bin mir leider sehr sicher, dass uns die heutige Multimediale Kommunikationsvielfalt auch in Zukunft nicht vor solchen ignoranten Menschen schützen kann.

Der AutobahnGaffer ist tot, es lebe der InternetGaffer.

Aber mal ganz ehrlich, man braucht solchen Typen ja nicht zu zuhören. Ein Hinweis, was du da machst ist schäbig und Schluss ist. Nur dann muss sich wohl jeder an die eigene Nase fassen, seien es professionelle Medien oder auch nur der gemeine Internetuser. Ein bisschen sensationslüstern sind wir doch alle und so mancher wartet auf die große Geschichte. Ich denke das ist auch okay, die Frage ist wie geht man mit der großen Geschichte um. Zum Glück kann ich sagen, dass ich gestern andere Termine hatte und somit nicht twittern konnte. Denn ich könnte nicht die Hand für mich ins Feuer legen, ob ich gestern nicht auch zum TwitterGaffer geworden wäre. Ich stelle fest 20 Jahre nach dem Geiseldrama von Gladbeck hat sich noch nicht ganz soviel im Denken der professionellen Gaffer und HobbyGaffer geändert, nur die Verbreitungskanäle sind vielfältiger geworden. Und zu guter letzt, ich hoffe es nicht, aber ich befürchte es, irgendwann wird der erste Amoklauf live vom Täter getwittert. Schöne neue Medienwelt!

In diesem Sinne noch einen hausmeisterlichen Tag

KarlKeule©

„KeulenKalle©“

Nachtrag vom 15.06.2010:
Auch wenn sich die Geschichte heute bei der Geiselnahme in Leipzig etwas anders gestaltet, ich bleibe bei meiner Kernaussage. Ändert die Namen und das Ereignis ab, dann stimmt die Geschichte wieder.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s